So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.

ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 19768
Erfahrung:  Zahlreiche Mandate im Bereich Verbraucherrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Wir hatten auch bei der Simple Money einen

Kundenfrage

Wir hatten auch bei der Simple Money einen Finanzierungsvertrag abgeschlossen und deren angebl. Gebühren überwiesen von 408.- euro plus weiterer Kosten von 35.- euro. Man sicherte uns zu das nach erhalt wir innerhalb 1-Woche den Betrag ( 5000.- ) auf unserem Konto hätten. Dieses ist bis heute nicht eingetroffen 10-tage her. Dafür hat sich per Brief die Centro Iberico geschrieben das sie erneut 163,40 euro benötige für Bearbeitung usw. und dann solle es zur Auszahlung kommen. Abwohl ich gestern die Simple Money per mail aufgefordert habe den betrag innerhalb 7-tagen zurück zu Überweisen hätte und ggf. weitere schritte mir incl. STGB 263 anzeige vorbehalte.

Was kann ich nun weiteres tun da ich vorab nicht gewillt bin weiteres geld zu investieren nicht bevor der betrag auf dem konto gut geschrieben ist. gerne welche benötigen sie

Gepostet: vor 4 Monaten.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sofern Sie einen so ganannten "Finanzierungsvertrag" abgeschlossen jhaben, handelt sich um klassische Abzocke. Solche Anbieter fallen immer wieder durch ihr unseriöses Geschäftsgebaren auf. Sie stellen den Kunden Vermittlungsgebühren oder sonstige Kosten in Rechnung, die mit einer angeblichen Kreditvermittlungstätigkeit ("Sanierungstätigkeit") begründet werden.

Die angeblichen Finanzierungen erfolgen allerdings nicht oder zumindest nicht in dem zugesicherten Maße. Das bedeutet, dass es im Regelfall gar nicht zur Auszahlung des Kredits kommt. Es geht diesen Anbietern vielmehr nur darum, die "Kunden" um die Vermittlungsgebühren zu erleichtern.

Die Anbieter fordern aber auch dann eine Vergütung, wenn es gar nicht zur Auszahlung des Kredits kommt.

Das ist nicht rechtens, denn eine Vergütung für die Vermittlungstätigkeit kann nur verlangt werden, wenn es auch tatsächlich zu einer Kreditauszahlung kommt - § 655 c BGB! Daher sind Sie auch nicht zur Begleichung der nun gegen Sie geltend gemachten Zahlungsforderung über 163,40 Euro verpflichtet. Weisen Sie diese Forderung daher schrfitlich und nachweisbar (Einschreiben) unter ausdrücklicher Berufung auf die vorstehend erläuterte Rechtslage zurück.

Gehen Sie hinsichtlich des von Ihnen bereits gezahlten Geldes wie folgt vor: Fordern Sie den Anbieter letztmalig schriftlich auf, Ihnen das gezahlte Geld umgehend zurückzuzahlen. Setzen Sie hierzu eine Frist von maximal 7-10 Tagen, und kündigen Sie an, dass Sie nach Ablauf der Frist einen Rechtsanwalt beauftragen werden, der Ihren Anspruch durchsetzen wird. Verbinden Sie dieses mit dem Hinweis, dass die Kosten für den Anwalt ebenfalls der Anbieter zu tragen haben wird.

Abschließend teilen Sie indem Schreiben mit, dass Sie sich die Erstattung einer Strafanzeige wegen Betruges nach § 263 StGB für den Fall ausdrücklich vorbehalten, dass keine fristgerechte Rückzahlung Ihres Geldes erfolgt.

Geben Sie bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Sofern Sie einen so ganannten "Finanzierungsvertrag" abgeschlossen jhaben, handelt sich um klassische Abzocke. Solche Anbieter fallen immer wieder durch ihr unseriöses Geschäftsgebaren auf. Sie stellen den Kunden Vermittlungsgebühren oder sonstige Kosten in Rechnung, die mit einer angeblichen Kreditvermittlungstätigkeit ("Sanierungstätigkeit") begründet werden.

Die angeblichen Finanzierungen erfolgen allerdings nicht oder zumindest nicht in dem zugesicherten Maße. Das bedeutet, dass es im Regelfall gar nicht zur Auszahlung des Kredits kommt. Es geht diesen Anbietern vielmehr nur darum, die "Kunden" um die Vermittlungsgebühren zu erleichtern.

Die Anbieter fordern aber auch dann eine Vergütung, wenn es gar nicht zur Auszahlung des Kredits kommt.

Das ist nicht rechtens, denn eine Vergütung für die Vermittlungstätigkeit kann nur verlangt werden, wenn es auch tatsächlich zu einer Kreditauszahlung kommt - § 655 c BGB! Daher sind Sie auch nicht zur Begleichung der nun gegen Sie geltend gemachten Zahlungsforderung über 163,40 Euro verpflichtet. Weisen Sie diese Forderung daher schrfitlich und nachweisbar (Einschreiben) unter ausdrücklicher Berufung auf die vorstehend erläuterte Rechtslage zurück.

Gehen Sie hinsichtlich des von Ihnen bereits gezahlten Geldes wie folgt vor: Fordern Sie den Anbieter letztmalig schriftlich auf, Ihnen das gezahlte Geld umgehend zurückzuzahlen. Setzen Sie hierzu eine Frist von maximal 7-10 Tagen, und kündigen Sie an, dass Sie nach Ablauf der Frist einen Rechtsanwalt beauftragen werden, der Ihren Anspruch durchsetzen wird. Verbinden Sie dieses mit dem Hinweis, dass die Kosten für den Anwalt ebenfalls der Anbieter zu tragen haben wird.

Abschließend teilen Sie indem Schreiben mit, dass Sie sich die Erstattung einer Strafanzeige wegen Betruges nach § 263 StGB für den Fall ausdrücklich vorbehalten, dass keine fristgerechte Rückzahlung Ihres Geldes erfolgt.

Geben Sie bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Monaten.

Um es noch einmal klarzustellen: Sie müssen die jetzige Forderung nicht begleichen. Weisen Sie diese mit der vorstehenden Begründung zurück (§ 665 c BGB).

Die von Ihnen bereits geleistete Zahlung können Sie - wie beschrieben - unter Fristsetzung zurückverlangen!

Geben Sie bitte nunmehr abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 4 Monaten.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe benötigen, zögern Sie nicht, kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Vielen Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1019
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1019
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von troesemeier

    troesemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    532
    seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von ClaudiaMarieSchiessl

    ClaudiaMarieSchiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    772
    Zwei Fachanwaltstitel, 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1814
    Zahlreiche Mandate im Bereich Verbraucherrecht
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    503
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RARobertWeber/2012-7-13_12241_RobertWeberKleinJA501.64x64.JPG Avatar von RARobertWeber

    RARobertWeber

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    333
    Zweites juristisches Staatsexamen
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ragrass/2010-10-19_19578_php8zOcfy_c2AM.jpg Avatar von ragrass

    ragrass

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    238
    Viele Jahre Erfahrung
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht