So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 4304
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Ich hatte einen Wasserschaden, das ganze Bad musste

Kundenfrage

Ich hatte einen Wasserschaden, das ganze Bad musste herausgerissen werden. Dabei ging die Duschwanne kaputt. Die Duschwanne hatte einen hohen Rand. Nun hat der Installateur eine ebenerdige Duschwanne eingebaut und jeden Tag muss das herausgelaufene Wasser abgesaugt werden. Ich muss jetzt von einem anderen Fachmann eine Glasscheibe einbauen lassen, die das Wasser abhält. Die Scheibe kostet ungefähr 700,-- Euro. Eine Duschkabine kann ich nicht einbauen, weil das Bad schräge Wände hat.
Meine Frage: Kann ich den Installateur zur Übernahme der Kosten für die Glasplatte verpflichten?
Ich muss noch hinzufügen, dass der Installateur auf meine Bitte, sich eine Lösung einfallen zu lassen, nicht reagiert hat.
Gepostet: vor 10 Monaten.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihre Frage beantworten.

Wenn der Installateur eine flache Duschwanne einbaut, muss er auch gewährleisten, dass die entsprechenden DIN-Normen eingehalten werden und das Wasser hinreichend ablaufen kann. Gewährleistet wird dies in der Regel durch ein spezielles Gefälle der Fliesen sowie einen gesonderten Duschwasserablauf.

Liegen diese Voraussetzungen nicht vor, hätte der Installateur auch keine Flachwanne einbauen dürfen.

Ggü. dem Installateur kann daher ggf. Schadenseratz geltend gemacht werden.

Zuvor muss er jedoch unter Fristsetzung schriftlich zur Mängelbeseitigung aufgefordert werden. Hierzu hat er ggf. ein Recht.

Erfolgt diese Aufforderung nicht, kann er eine mögliche Schadensersatzzahlung ggf. verweigern.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragen stehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 10 Monaten.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht