So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Dr. Holger Traub.
Dr. Holger Traub
Dr. Holger Traub, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 4822
Erfahrung:  Vertragsrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Immobilienrecht, Gesellschaftsrecht und Steuerrecht
88853042
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
Dr. Holger Traub ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren,ich habe bei einer Firma für

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,ich habe bei einer Firma für generalüberholte Getriebe ein Getriebe erworben. Dieses war defekt. was an sich schon sehr ärgerlich war da ich nun wieder ein nicht fahrbereites auto hatte + der einbaukosten. die firma weigerte sich an den Einbaukosten zu beteiligen war aber nach langem hin und her immerhin bereit mir ein anderes Getriebe zu schicken. Das 2. Getriebe ist auch defekt!! Ich wollte nun mein Geld zurück...keine Reaktion...was kann ich da jetzt unternehmen??
Vielen Dank ***** ***** Grüßen
*************
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),

vielen Dank für die Nutzung von JustAnswer. Gerne will ich Ihre Frage beantworten.

Als Verbraucher haben Sie Anspruch auf die Lieferung eines mangelfreien Kaufgegenstandes. Aufgrund der Beweislastumkehr des § 476 BGB hat der Verkäufer für die ersten 6 Monate nach Erwerb zu beweisen, dass das Getriebe nicht war.

Weiter muss dem Verkäufer die Möglichkeit zur Nachbesserung gegeben werden. Dies haben Sie dem Verkäufer bereits eingeräumt (ein zweites Getriebe wurde geliefert).

Da dieses nunmehr wieder defekt ist, besteht die Möglichkeit vom Vertrag zurück zu treten. Gem. § 440 BGB sollten Sie zuvor dem Verkäufer jedoch noch einmal die Möglichkeit zur Nachbesserung geben (vgl. https://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__440.html). Die Möglichkeit zur Nachbesserung sollte unter Fristsetzung erfolgen. Hernach sollten Sie sogleich den Rücktritt vom Vertrag androhen.

Sollte sich der Verkäufer nicht mehr melden und Sie vom Vertrag zurück treten, wäre auch Ihre geleistete Zahlung zurück zu erstatten.

Sofern der Verkäufer nicht mehr reagiert, wäre es zielführend, einen Rechtsanwalt zu mandatieren, der mit dem Verkäufer die Korrespondenz führt. Häufig ist erst dann ein Einlenken des Verkäufers zu verzeichnen.

Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben. Für weitere Fragenstehe ich über den Button "Experten antworten" zur Verfügung.

Über eine positive Bewertung Ihrerseits würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sofern ein Erfordernis besteht, will ich Sie gerne bei der Formulierung eines Aufforderungsschreiben bzgl. einer weiteren Nachbesserung unter der Androhung des Rücktritts ggü. dem Verkäufer unterstützen.

Aufgrund des hiermit verbundenen Zeit- und Arbeitsaufwands erlaube ich mir, Ihnen über unseren Premium Service ein Zusatzangebot zu unterbreiten.

Wenn Sie dieses annehmen, werde ich Ihnen zeitnah eine entsprechende Vorformulierung übersenden (bis spätestens Montag Morgen).

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt

Experte:  Dr. Holger Traub hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen.

Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Siesehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.

Sollten Sie noch Hilfe zu dieser Problemstellung benötigen, zögern Sie nicht, weitere kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort.

Mit vielem Dank für Ihre Nutzung von JustAnswer.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Traub

-Rechtsanwalt-

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht