So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 21362
Erfahrung:  Zahlreiche Mandate im Bereich Verbraucherrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Ich habe einen erschwindelten Vertrag mit der Gold SE per

Kundenfrage

ich habe einen erschwindelten Vertrag mit der Gold SE per PostIdent unterschrieben. Ich versuche nun schon seit Jahren, zu kündigen und meine Einzahlungen zurückzubekommen. Ich habe bisher keinen Anwalt eingeschaltet, weil ich mich in einer prekären finanziellen Lage befinde und kurz vor einer Scheidung stehe. Ich bekomme von der Gold SE ständig die Nachricht, dass die Beiträge nicht zurück gezahlt werden und verfallen, wenn ich den Bezug der Aktien nicht möchte. Meine Einzahlungen belaufen sich mittlerweile auf 2960 €. Ich wurde ständig aufgefordert, den Betrag einmalig auf 10000 € aufzufüllen, um das Bezugsrecht zu bekommen. Ich habe damals den Vertrag nicht rechtzeitig kündigen können, da ich unmittelbar nach Erhalt der Unterlagen für mehrere Wochen nicht zuhause war. Ich glaubte damals, die Unterlagen immer noch in Ruhe durchsehen zu können, wenn ich wieder vor Ort wäre. Welche Möglichkeiten habe ich, mein Geld zurückzubekommen? Mir wurde bereits mitgeteilt, dass ich bei Erreichen der Summe von 3000 € aus dem Vertrag entlassen werde, dann natürlich kein Bezugsrecht erhalte und auch kein Geld zurück bekommen würde. Habe ich eine Chance auf Rückerstattung?
Gepostet: vor 11 Monaten.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 11 Monaten.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

zur abschließenden Bearbeitung Ihrer Anfrage benötige ich noch folgende Informationen: Sie geben an, der Vertragsschluss sei über das PostIdent-Verfahren geschlossen worden - sind Sie denn anlässlich des Vertragsschlusses über Ihr gesetzliches Widerrufsrecht belehrt worden? Wie ist es zu dem Vertrag gekommen - hat man Sie telefonisch kontaktiert? Sind Sie über die genaue vetragliche Konstruktion umfassend aufgeklärt worden?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 11 Monaten.

Auch ohne weitere Informationen kann ich zu Ihrer Anfrage Stellung nehmen wie folgt:

Nach Ihren Angaben spricht sehr vieles dafür, dass Ihnen der Vertrag in der Tat untergeschoben wurde mit der Folge, dass Sie Ihre Vertragserklärung wegen arglistiger Täuschung nach § 123 BGB erfolgreich anfechten und die Rückzahlung Ihres Geldes einfordern können.

Unter Zugrundelegung Ihrer Mitteilungen zum Sachverhalt gehe ich davon aus, dass Vertragsanbahnung und Vertragsschluss ähnlich erfolgt ist wie in anderen Fällen von Verbrauchern. Die Verbraucherschutzzentralen haben ausdrückliche Warnungen diesbezüglich ausgesprochen:

http://www.verbraucherzentrale-bawue.de/gold-international-se--untergeschobene-sparplaene--

http://www.verbraucherzentrale.nrw/gold-international-se

Ich rate Ihnen daher an, dass Sie Ihre Vertragserkärung anfechten und die Rückzahlung der eingezahlten Beträge schriftlich und nachweisbar (Einschreiben) verlangen.

Nutzen Sie hierzu das sehr gute Musterschreiben der Verbraucherzentrale Brandenburg, das Sie nur noch um Ihre persönlichen Daten und Angaben ergänzen müssen auf der folgenden Seite ("Musterbrief"):

http://www.lausitz-branchen.de/branchenbuch/2013/10/29/abzockmasche-der-firma-gold-international-se/

Geben Sie bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht