So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 26426
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich habe eine Schwimmbadreparatur in Auftrag gegeben

Kundenfrage

Ich habe eine Schwimmbadreparatur in Auftrag gegeben wegen Wasserverlust des Beckens. Dabei wurde die Ursache gefunden und behoben, zugleich wurde durch die Handwerker ein Sekundärschaden erzeugt der nachweislich nicht zuvor nicht, angeblich aber doch da war und dessen Beseitigung mir in Rechnung gestellt wurde. Nach mehreren Briefwechsel hin und her beharrt der Handwerker darauf das die ganze Rechnung bezahlt wird. Ich fordere eine Teilrechnung über die nicht strittigen Punkte die ich dann sofort bezahlen würde (ca. 50%). Der Handwerker reagiert hierauf nicht und droht mit Verzugszinsen ab 15.6. Wie soll ich mich verhalten ... Teilzahlung leisten unter Vorbehalt auch ohne Rechnung? ... abwarten, dann wird wahrscheinlich irgendwann Inkasso mich anschreiben? ... Rechtsanwalt einschalten? Danke !

Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wenn der Handwerker einen Schaden verursacht hat dieses aber bestreitet dann sollten Sie einen Gutachter beauftragen festzustellen, welche Leistungen der Handwerker ordnungsgemäß erbracht hat und welche Leistungen nur reine Schadensbehebung darstellen.

Anhand dieses Gutachtens und der darin enthaltenen Aufteilung zwischen Ordnungsgemäßer Leistung und Schadensbehebung können Sie dann den Handwerker ordnungsgemäß bezahlen.

Da Sie mit einem Gutachten auch einen Rechtsstreit vermeiden sollte Sie dem Handwerker auch vorschlagen die Kosten des Gutachtens einvernehmlich zu teilen.

Über eine positive Bewertung würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Gutachter wird abgelehnt vom Handwerker und ich möchte die Kosten nicht alleine tragen, deshalb bezieht sich meine Frage nur auf die Rechnung Teilbegleichung oder abwarten .... danke !!!

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrter Ratsuchender,

das ist Schade dass der Handwerker nicht an einer Lösung interessiert ist.

In diesem Falle sollten Sie nicht abwarten sondern eine Teilbegleichung vornehmen. Den streitigen Teil sollten Sie dann nicht bezahlen. Wenn der Handwerker es darauf anlegt, dann soll er klagen. Das Gericht wird dann feststellen (Gutachter) ob seine Forderung berechtigt ist oder nicht.

Über eine positive Bewertung würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Herzlichen Dank !

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.

Bitte sehr gerne

Über eine positive Bewertung (Sterne) würde ich mich sehr freuen!

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.

Sehr geehrter Ratsuchender,

haben Sie noch Nachfragen? Gern können Sie weiter nachfragen.

Ansonsten geben Sie bitte eine positive Bewertung für meine erfolgte rechtliche Beratung ab.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl

Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht