So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 22842
Erfahrung:  Zahlreiche Mandate im Bereich Verbraucherrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, habe eine Frage wegen der

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
habe eine Frage wegen der Widerrufsbelehrung bei meinen Darlehensverträgen, die bei der Erstellung eines Einfamilienhauses geschlossen wurden.
Unser Haus wurde 2009 erstellt.
Bei der Widerrufsbelehrung steht:
Ich kann meine Vertragserklärung innerhalb von 2 Wochen ohne Angabe von Gründen .. widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit dem Tag des Eingangs des unterschriebenen Darlehensvertrages bei der IHG-DiBa.
Meine Frage: Ist diese Formulierung rechtens im Sinne der Bank, oder kann sie juristisch geklärt werden.
Ich freue mich auf Ihre Antwort. Vielen Dank!
Mit freundlichen Grüßen
Werner Edel Mail:***@******.***
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme. Die Widerrufsbelehrung ist nach der Rechtsprechung des Bundesgerichtshofes unwirksam mit der Folge, dass Sie auch jetzt noch von Ihrem Widerrufsrecht Gebrauch machen können. Der Bundesgerichtshof hat in mehreren Urteilen entschieden, dass durch die Formulierung "frühestens" in dieser Widerrufsbelehrung der Verbraucher im Unklaren gelassen wird, wann genau die Frist beginnen soll. Zwar weiß der Verbaucher, vor welchem Ereignis die Frist nicht zu laufen beginnt, unklar bleibt hingegen, welches konkrete Ereignis den Fristbeginn auslöst. Nachfolgend ein entsprechendes Urteil des Bundesgerichtshofes: https://openjur.de/u/83058.html Die von Ihrer Bank verwendete Widerrufsbelehrung ist daher unwirksam! Sie können Ihre Vertragserklärung unter ausdrücklicher Berufung auf die vorstehend erläuterte und ganz klare Rechtslage auch jetzt noch widerrufen.Geben Sie bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Bewertungssterne=3-5 Sterne), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.Vielen Dank!Mit freundlichen GrüßenKristian HüttemannRechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte/r Fragesteller/in, ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.Sollten Sie noch Hilfe benötigen, zögern Sie nicht, kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Vielen Dank für Ihre Nutzung von JustAnswerKristian HüttemannRechtsanwalt