So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 16995
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Am 12.3.2016 habe ich ein Produkt über den Onlineshop eines

Kundenfrage

Am 12.3.2016 habe ich ein Produkt über den Onlineshop eines Handlers in den Vereinigten Staaten gekauft.
Das Geld wurde von meinem Kreditkartenkonto abgebucht.
Am 15.3.2016 wurde die Ware an dem amerikanischen Versandunternehmen USPS übergeben und die Sendung getrackt.
Seit dem 21.3.2016 steckt die Ware im Versandweg fest. Siehe Tracking History:
https://tools.usps.com/go/TrackConfirmAction.action?tLabels=LZ675813804US
Ein Kontakt mit USPS ist nicht möglich.
Der Händler verweist darauf dass er es abgeschickt hat und laut Tracking ein Zustellversuch durchgeführt wurde. Jedoch bin ich mir sicher dass kein Zustellversuch stattgefunden hat.
Händler verweigert die Rückzahlung.
Welche Möglichkeiten habe ich um mein Geld zurückzubekommen?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 1 Jahr.
Haben Sie versucht das Geld über das Kreditkarteninstitut zurückbuchen zu lassen?
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Das habe ich noch nicht versucht. Denken Sie dass eine Buchung am 12.3.2016 schon zu weit zurückliegt um es noch zurückbuchen zu lassen?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 1 Jahr.
Ja, 2 Monate dürften fast zu lang sein. In der Regel sind es 8 Wochen. Aber versuchen Sie es doch.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Vielen Dank. Ich werde nun ein letztesmal den Händler kontaktieren um noch auf diesem Wege eine Einigung zu erzielen. Sollte der Händler weiterhin die Zahlung verweigern werde ich ein Reklamationsformular das mein Kreditinstitut für solche Fälle bereitstellt, ausfüllen und einsenden.Wie funktioniert das nun mit Justanswer wenn ich in den kommenden Tagen oder Woche weiteren Rat in dieser Sache von Ihnen benötige? Sofern ich jetzt kein Abo hier abschließe, würde dies dann als erneute Anfrage gewertet und ich zahle wieder neu drauf oder kann ich weitere Beratungen in dieser Sache über diese eine Anfrage insgesamt abrechnen lassen?
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sie können sich wieder direkt bei mir melden.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht