So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 26015
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Habe neue Sicherheitstür mit Veriegelung bestellt

Kundenfrage

ich habe mir eine neue teure Sicherheitstür mit einer extra Drehknopfveriegelung bei einer renommierten Firma bestellt,
wo man den Schlüssel hinter der Tür stecken lassen kann (gibs neuerdings nicht mehr, war ein Extrawunsch von mir).
Dies ist für mich aus Sicherheitsgründen wichtig, daß keiner von aussen, falls der Schlüssel steckt, reinkommen kann, auch nicht mit anderem Schlüssel.
Jetzt habe ich per Zufall vor dem Einbau der Tür erfahren, daß man jederzeit mit anderen Schlüssel reinkommt, obwohl Schlüssel hinten steckt, auch wenn die Drehknopf Verriegelung innen noch zusätzlich aktiv ist.
Dies möchte ich aus pers. Sicherheitsgründen nicht und bei der Beratung hat mir der Verkäufer dies auch erwähnt.
Was kann ich jetzt machen, wozu raten Sie mir?
Vielen Dank ***** ***** Antwort.
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Ratsuchender, wenn Ihnen der Verkäufer beim Kauf zugesichert hat, dass es bei einem von Ihnen steckenden Schlüssel das Schloss von außen nicht betätigen kann, d***** *****egt darin die Zusicherung einer Eigenschaft vor. Wenn das Schloss dann diese Fähigkeit nicht hat, so ist von einem Mangel auszugehen mit der Folge, dass Sie die Lieferung eines geeigneten Schlosses nach §§ 437,439 BGB verlangen können. Ist der Verkäufer dazu nicht in der Lage, dann können Sie vom Kaufvertrag zurücktreten und den Kaufpreis zurück verlangen. Über eine positive Bewertung meiner Antwort würde ich mich sehr freuen. Mit freundlichen Grüßen Hans-Georg SchiesslRechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht