So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 22042
Erfahrung:  Zahlreiche Mandate im Bereich Verbraucherrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Telekom techniker diagnostiziert defektes dsl-modem, neues

Kundenfrage

telekom techniker diagnostiziert defektes dsl-modem, neues wurde gekauft, aber spaeterer test ergab: altes modem ok.
wer traegt den schaden? (kosten neues unnuetzes modem)
vielen dank,
w.h.
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme. Den Ihnen entstandenen Schaden - Kosten für das neue Modem - hat Ihnen die Telekom als Schadensersaatz zu erstatten! Der Techniker hat seine Verpflichtung zu einer ordnungsgemäßen und fachgerechten Überprüfung des älteren Modems nämlich schuldhaft verletzt, sofern er einen Defekt diagnostiziert hat, der tatsächlich nicht vorlag. Als Folge dieser Pflichtverletzung ist Ihenn auch der ersatzfähige Schaden erwachsen, denn ohne die Pflichtverletzung hätten Sie kein neues Modem erworben. Die Pflichtverletzung des Technikers ist der Telekom gemäß § 278 BGB rechtlich zuzurechnen, denn als deren Mitarbeiter ist er ERfüllungsgehilfe im Sinne des § 278 BGB. Fordern Sie die Telekom daher schriftlich und nachweisbar (Einschreiben) unter ausdrücklicher Berufung auf die vorstehend erläuterte Rechtslage zur Schadensersatzzahlung auf, und setzen Sie hierzu eine Frist von maximal 14 Tagen ab Briefdatum. Kündigen Sie in dem Schreiben an, dass Sie nach fruchtlosem Fristablauf Ihren Schadensersatzanspruch auf dem Rechtsweg durchsetzen werden und dass die hiermit verbundenen weiteren Kosten (Einschaltung eines Anwalts) der Telekom als Verzugsschaden zur Last fallen werden. Geben Sie bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Sterne/Smileys), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.Vielen Dank!Mit freundlichen GrüßenKristian HüttemannRechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrter Herr Huettemann,
vielen Dank ***** ***** Antwort. Das Problem ist noch Folgendes:
Eine erneute Beschwerde von mir ist mit finsterem Schweigen beantwortet worden (keine Eingangsbstaetigung)
Die verbarrikadieren sich hinter Web-Sites.
Meine Bitte : Haben Sie eine Postanschrift von Justiziar o.ae. Telekom welcher meine Beschwerde bearbeiten muss?
Kann ich die juritischen Bezugspunkte Ihrer Antwort nutzen um moeglichst treffsicheres Schreiben an gemeinte Adresse zu schicken? Ich will eigentlich nur fix meinen Schaden ersetzt haben und habe keine Lust auf fruchtloses Palavern. Was tun, wenn die weiter schweigen? Haetten Sie Interesse das einzige Antwortschreiben der Telekom mal zu lesen?
Vielen Dank ,
Wolffram Hunger
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Vielen Dank für Ihre Rückmeldung! Die Hinhaltepraxis der einschlägigen Anbieter ist leider auch mir bekannt - die entsprechenden "Antwortschreiben" sind in der Regel vorgefertigte Standardschreiben, die im Massenverfahren versendet werden - das wird wohl in Ihrem Fall auch so sein. Daher meine Empfhehlung, wie eingangs beschrieben: Fordern Sie die Telekom NACHWEISBAR (Einschreiben/Rückschein) zum Schadensersatz auf, und kündigen Sie in dem Schreiben die aufgezeigten weiteren Schritte an. Reagiert die Telekom nicht, gehen Sie exakt so vor, wie dargestellt. Sämtliche weitere Kosten fallen dann der Telekom zur Last! Geben Sie bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Sterne/Smileys), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.Vielen Dank!Mit freundlichen GrüßenKristian HüttemannRechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Haben Sie denn nun noch Nachfragen ("Dem Experten antworten")? Geben Sie bitte andernfalls eine positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab. Ihre Frage ist ausführlich beantwortet worden! Mit freundlichen GrüßenKristian HüttemannRechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte/r Fragesteller/in,ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.Sollten Sie noch Hilfe benötigen, zögern Sie nicht, kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Vielen Dank für Ihre Nutzung von JustAnswerKristian HüttemannRechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht