So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 21580
Erfahrung:  Zahlreiche Mandate im Bereich Verbraucherrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Telefonisch- beraten worden von www.elite-service.at sie

Kundenfrage

telefonisch- beraten worden von www.elite-service.at
sie haben gewonnen eine reise und eurojackpot 100
persönliche daten und meine konto nummer angegeben beim jackpot
schriftlich erhalten am 04.02.2016
vertrag mit einer 14 tätigen kündigung
wie komme ich aus den vertrag wieder rauss ??? danke
ich bin jahrgang 1939
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),um Missverständnisse auszuschließen, muss ich zunächst nachfragen: Worum geht es denn konkret - was für einen Vertrag haben Sie geschlossen? Sind Sie zu dem Vertragsschluss unter Vorspiegelung eines angeblichesn Gewinnes verleitet worden?Mit freundlichen GrüßenKristian HüttemannRechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Auch ohne nähere Informationen kann ich Ihre Anfrage wie folgt beantworten: Wenn ich Sie richtig verstanden habe, sind Sie telefonisch zu dem Vertragsschluss verleitet worden, indem man Ihnen eine Reise und einen Gewinn vorgeschwindelt hat. In diesem Fall unterliegt Ihre Vertragserklärung der Anfechtung wegen arglsitiger Täsuchung gemäß § 123 BGB, denn Sie sind zu dem Vertragsschluss durch Vorspiegelung falscher Tatsachen bestimmt worden. Fechten Sie daher Ihre Vertragserklärung schriftlich und nachweisbar (Einschreiben) nach § 123 BGB an, und berufen Sie sich hierbei auf die vorstehend erläuterte Rechtslage. Mir erfolgter Anfechtung ist der Vertrag von Anfang nichtig - § 142 BGB! Geben Sie bitte abschließend Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (klicken Sie hierzu auf die Sterne/Smileys), wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.Vielen Dank!Mit freundlichen GrüßenKristian HüttemannRechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Wie mir angezeigt wird, sind Sie nun seit sehr langer Zeit online - haben Sie denn eine Nachfrage, die ich nicht erhalten habe? Gerne können Sie nachfragen über "Dem Experten antworten". Geben Sie bitte andernfalls eine positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab.Vielen Dank!Mit freundlichen GrüßenKristian HüttemannRechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte/r Fragesteller/in,ich hoffe, ich konnte Sie bei der Lösung Ihres Problems unterstützen. Über ein Feedback in Form einer positiven Bewertung, die Sie sehr schnell und einfach über die Bewertungssterne (3-5 Sterne) abgeben können, würde ich mich sehr freuen.Sollten Sie noch Hilfe benötigen, zögern Sie nicht, kostenlose Nachfragen zu stellen. Setzen Sie dazu bitte den bisherigen Frageverlauf mittels der TextBox ganz unten einfach fort. Vielen Dank für Ihre Nutzung von JustAnswerKristian HüttemannRechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht