So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 1079
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Thema Vorfälligkeitsentschädigung bei vorzeitiger

Kundenfrage

Thema Vorfälligkeitsentschädigung bei vorzeitiger Rückzahlung von Immobiliendarlehen
Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt/Frau Rechtsanwältin,ich beabsichtige in der zweiten Jahreshälfte eine kleine Eigentumswohnung im Rhein-Main-Gebiet zu verkaufen und mit dem Erlös das Darlehen abzulösen. Der Kapitalstand Ende 2015 beträgt ca. 64.000, die Festschreibungsfrist endet am 31.12.2017.
Für eine Rückzahlung z.B. zum 31.12.2016 will die Bank (Commerzbank) 3274 € Vorfälligkeitsentschädigung + ca. 75 € Gebühren . Man beruft sich auf § 490 Abs. 2 Satz 3 BGB. Das war eine Beispielrechnung. Das Darlehen läuft seit Ende 1999.
Nun habe ich gehört, daß bei Laufzeit > 10 Jahren die Bankvorstellungen einer vollen Zinsentschädigung nicht immer durchgesetzt werden können, oder auch, daß es eine Obergrenze für Vorfälligkeitsentschädigungen bei privaten Darlehen gäbe. Was ist war?
Waruf muß man in den AGB achten, daß evtl eine Sondertilgung möglich ist?Schöne GrüßeMichael Georgi
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 1 Jahr.
Haben Sie schon daran gedacht, die Widerrufsbelehrung zu prüfen, ob man den Kredit ggf. sogar noch widerrufen kann?