So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 3661
Erfahrung:  Langjährige tätig im Verbraucherrecht.
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Wir benötigen ein schufafreies gemeinschaftskonto...

Kundenfrage

Hallo...
Wir benötigen ein schufafreies gemeinschaftskonto...gibt es eine Bank, die so etwas anbietet?
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!Vielen Dank für Ihre Frage, zu der ich gerne Auskunft gebe wie folgt.Ich bin nicht ganz sicher was Sie meinen. Ein Bankkonto hat grundsätzlich keinen Bezug zur Schufa.Was Sie machen können ist, ein sogenanntes Pfändungsschutzkonto (P-Konto) einzurichten. Ein solches Konto kann nur bis zu den Pfändungsfreigrenzen gepfändet werden. Eine etwaige Kontenpfändung wäre also nur sehr eingeschränkt möglich.Jede Bank ist gesetzlich verpflichtet, ein solches Konto für Sie einzurichten, wenn Sie es wünschen.Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.Sehr gerne helfe ich weiter.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Hallo...

Wir haben bei der Postbank angefragt...und diese hat abgelehnt weil mein dchufa score so schlecht sei.

Wir möchten gerne ein gemeinsames Konto...ohne disponieren. ..regelmässiger Eingang ist gesichert

Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 1 Jahr.
Danke für Ihre Rückmeldung. Die Bank ist dazu verpflichtet, Ihnen zumindest ein auf Guthabenbasis geführtes Konto für Sie einzurichten. Diese Pflicht hat der BGH vorgegeben. Dies ergibt sich aus folgender Pressemitteilung:BGH-Pressemitteilung Nr. 191/2012 - Bundesgerichtshof entscheidet über Engeltklauseln für PfändungsschutzkontenDort heißt es:Mit dem am 1. Juli 2010 in Kraft getretenen Gesetz zur Reform des Kontopfändungsschutzes hat der Gesetzgeber die Verbesserung des Pfändungsschutzes für Girokonten bezweckt und hierzu insbesondere das in § 850k ZPO* geregelte Pfändungsschutzkonto eingeführt. Danach können der Kunde und das Kreditinstitut vereinbaren, dass ein schon bestehendes oder ein neu eingerichtetes Girokonto als P-Konto geführt wird. Zur Führung eines bestehenden Girokontos als P-Konto ist das Kreditinstitut auf Verlangen des Kunden verpflichtet. Auf diesem P-Konto erhält der Kunde in Höhe seines Pfändungsfreibetrages einen Basispfändungsschutz. Wird das Guthaben auf dem P-Konto gepfändet, kann der Kunde hierüber bis zur Höhe des monatlichen Pfändungsfreibetrages frei verfügen. Damit sollen ihm ohne aufwändiges gerichtliches Verfahren die Geldmittel verbleiben, die er für den existentiellen Lebensbedarf benötigt. Der Schufa-Score darf dabei keine Rolle spielen. Für die Bank besteht auch kein Risiko, da das Konto auf Guthabenbasis geführt wird. Sie sollten also bei der Postbank darum bitten, Ihnen ein P-Konto einzurichten. Falls diese sich weigert, können Sie auf die BGH-Pressemitteilung hinweisen. Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.Sehr gerne helfe ich weiter.
Kunde: hat geantwortet vor 1 Jahr.

Man bekommt dann aber keine ec Karte und kann nicht überweisen ?

Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 1 Jahr.
Doch. Sie bekommen eine EC-Karte. Der BGH hat auch dies als Pflicht festgelegt und auch, dass für ein P-Konto keine gesonderten Gebühren anfallen dürfen. Das Konto kann bloß nicht überzogen werden, weil es nur auf Guthabenbasis geführt wird.
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 1 Jahr.
Wie kann ich noch helfen, besteht weiterer Klärungsbedarf?Gerne stehe ich für Rückfragen zur Verfügung.Ansonsten denken Sie bitte daran, eine positive Bewertung zu hinterlassen, um den von Ihnen eingesetzten Betrag freizugeben. Sie können auch nach der Bewertung jederzeit sehr gerne Nachfragen stellen.Vielen Dank für Ihre Mühe!