So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwältin
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 6570
Erfahrung:  Viele Jahre Erfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Hallo bin gerade beim Auszug, und habe dummerweise schon das

Kundenfrage

Hallo bin gerade beim Auszug, und habe dummerweise schon das meiste in einem 13o qm Haus streichen lassen. Habe jetzt von den Mietrechtsänderungen gelesen. Habe den Vertrag 2000 Mai unterschrieben darin steht handschriftlich vom Vermieter dass ich das Haus reinweis streichen muss. Ich hatte zartgelb und rose. Die meisten Flächen sind gestrichen dennoch ist der Vermieter pingelig und will sämtliche Schatten und kleinste Flecken rausgestrichen haben. Außerdem will er ein Neues Schloss da ich in den letzten Jahren mit den Kindern die Schlüssel verloren habe und es nur noch nachgemachte Schlüssel gibt.
Auch alte Farbreste an Türrahmen und Lichtschaltern sollen von mir entfernt werden. Das Haus hatte Vormieter und ich bin mir nicht sicher was auch schon vom Vormieter ist. Wie pingelig muss man da sein bei der Endreinigung? Das Haus ist über 30 Jahre alt.
Mit freundlichen Grüßen Shivananda
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte Fragestellerin,

gestrichen werden muss auf jeden Fall, wenn die "Klausel" über das Streichen handschriftlich in den Vertrag eingefügt wurde. Die Ausführung muss dabei "fachgerecht" erfolgen.

Wenn Sie Schäden, wie Farbflecken, verursacht haben, dann sind diese zu entfernen. haben Sie das Haus mit den Flecken übernommen, besteht keine Beseitigungspflicht, allerdings werden Sie dann ggf. beweisen müssen, dass Sie die Flecken "übernommen" haben.

Wurden Schlüssel verloren, dann besteht tatsächlich ein Anspruch des Vermieters, dass das Schloss vom Mieter ersetzt wird.

Gereinigt werden müss die Wohnung besenrein.

Ich hoffe, Ihnen behilflich gewesen zu sein und darf Sie um Bewertung der Antwort bitten. Falls noch Fragen bestehen, nehmen Sie bitte Kontakt auf. Vielen Dank !

Mit freundlichen Grüßen
RA Grass