So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 22320
Erfahrung:  Zahlreiche Mandate im Bereich Verbraucherrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

An Centro Iberico VENTAJAS GLOBALES FINANCIERAS S.L.U CENTRO

Kundenfrage

An Centro Iberico
VENTAJAS GLOBALES FINANCIERAS S.L.U
CENTRO COMERCIAL EUROCENTER
AVENIDA MOYA 5, LOC.325
E 35100 SAN FERNANDO DE MASPALOMAS
Habe von der Schweiz : Lipuid First AG Geld beantragt.
Immer wieder haben sie mir versprochen es kommt das Geld.
Bis jetzt noch nicht.Kundenr.3215090248.
Es geht um 15.000 Eur.
Könnt Ihr mir helfen Danke.Grimmig Thomas,*****Urbanstr.20.I-Mail:***@******.***
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

zur abschließenden Bearbeitung Ihrer Anfrage benötige ich noch folgende Informationen: Worum geht es denn konkret - haben Sie einen Darlehensvertrag geschlossen, oder haben Sie einen Vermittlungsvertrag geschlossen? Haben Sie Vorauszahlungen erbracht, und falls ja, wofür?

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Auch ohne weitere Informationen kann ich Ihre Anfrage wie folgt beantworten:

Sofern Sie einen so ganannten "Finanzsanierungsvertrag" abgeschlossen jhaben - wovon ich hier ausgehe -, handelt sich um klassische Abzocke. Solche Anbieter fallen immer wieder durch ihr unseriöses Geschäftsgebaren auf. Sie stellen den Kunden Vermittlungsgebühren oder sonstige Kosten in Rechnung, die mit einer angeblichen Kreditvermittlungstätigkeit ("Sanierungstätigkeit") begründet werden.

Die angeblichen Finanzierungen erfolgen allerdings nicht oder zumindest nicht in dem zugesicherten Maße. Das bedeutet, dass es im Regelfall gar nicht zur Auszahlung des Kredits kommt. Es geht diesen Anbietern vielmehr nur darum, die "Kunden" um die Vermittlungsgebühren zu erleichtern.

Mit anderen Worten: Die Anbieter fordern auch dann eine Vergütung, wenn es gar nicht zur Auszahlung des Kredits (Sanierung der finanziellen Verhältnisse) kommt. Das ist natürlich nicht rechtens, denn eine Vergütung für die Vermittlungstätigkeit kann nur verlangt werden, wenn es auch tatsächlich zu einer Kreditauszahlung kommt.

Gehen Sie daher nun wie folgt vor: Fordern Sie den Anbieter schriftlich auf, Ihnen das gezahlte Geld umgehend zurückzuzahlen. Setzen Sie hierzu eine Frist von maximal 7-10 Tagen ab Briefdatum, und kündigen Sie an, dass Sie nach Ablauf der Frist einen Rechtsanwalt beauftragen werden, der Ihren Anspruch durchsetzen wird. Verbinden Sie dieses mit dem Hinweis, dass die Kosten für den Anwalt ebenfalls der Anbieter zu tragen haben wird.

Abschließend teilen Sie indem Schreiben mit, dass Sie sich die Erstattung einer Strafanzeige wegen Betruges nach § 263 StGB für den Fall ausdrücklich vorbehalten, dass keine fristgerechte Rückzahlung Ihres Geldes erfolgt.

Geben Sie abschließend Ihre positive Bewertung (klicken Sie hierzu auf die Sterne/Smileys) für die anwaltliche Beratung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

ich darf Sie an die Abgabe einer positiven Bewertung erinnern, damit eine Vergütung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgt.


Sie haben eine detaillierte Auskunft zu Ihrem Anliegen erhalten.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 1 Jahr.
Teilen Sie mir mit, was Sie an der Abgabe einer positiven Bewertung hindert.

Ihre Anfrage ist ausführlich beantwortet worden!

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt