So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 16436
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel, 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Guten Abend, ich habe problem d und brauch bitte Hilfe, vor

Kundenfrage

Guten Abend, ich habe problem d und brauch bitte Hilfe, vor 3 Tagen habe ich leider in Forex Broker heißt UFX angemeldet, danach ein Berater von diesen Webseite hat mich angerufen und hat mir Erklärt über die Vorteile bei Investition in dem Börse. ich hab döme weise ca 5000 euro von mein Masterkarte überwiesen und hat er mir erklärt wie soll ich mit der umgehen. ja natürlich die ganzen geld schon weg. nach recherchieren in Internet habe ich gefunden das diese webseite reine abzocke ist. ich hae mein Banck angerufen und gefragt die Transaktion von Geld auftzuhören. sie haben gesagt das muss zuerst abgebucht wird und danach kann ich reklamieren.
bitte Beraten mich, was kann ich tun um ich das Geld sichern
vielen dank
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank für die freundliche Anfrage. Zunächst einmal widerrufen Sie den Vertrag, den sie am Telefon geschlossen haben. Schreiben Sie denen mit Einschreiben Rückschein: hiermit widerrufe ich den zwischen uns geschlossenen Vertrag hilfsweise fechte ich ihn wegen Irrtums und arglistige Täuschung an.Zugleich widerrufe ich die ihnen erteilte Einzugsermächtigung.Dann wenden Sie sich an ihr Kreditkartenunternehmen schildern den Sachverhalt und dass man sie getäuscht hat ,und sie den Vertrag bereits widerrufen haben. Legen Sie dazu eine Kopie des Widerrufsschreibens bei. Sie fordern, dass dieser Betrag nicht ausgezahlt wird. Notfalls wird man ihn ihre Karte sperren, damit die nicht mehr abbuchen können und Sie bekommen eine neue KarteSollte der Betrag doch ausgezahlt werden, wenden sie sich eben so an die Bank. und fordern, dass der Betrag wieder bei Ihnen rückgebucht wird. Beruhigen Sie sich, bei einer Zahlung mit Kreditkarte ist die Rückbuchung bei so einem Sachverhalt kein großes Problem es dauert halt eine Zeit lang. Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
Kann ich Ihnen noch weiterhelfen ? Wenn nein bitte ich um positive Bewertung danke

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht