So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RARobertWeber.
RARobertWeber
RARobertWeber, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 3335
Erfahrung:  Zweites juristisches Staatsexamen
55358529
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RARobertWeber ist jetzt online.

Ein deutscher Bürger hatte vor ca. 10 Jahren eine Forderung bei mir vo

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,
ich wohne in der Schweiz. Ein deutscher Bürger hatte vor ca. 10 Jahren eine Forderung bei mir vor Gericht erstritten und sie nie eingefordert. Nun hat er Insolvenz angemeldet und sein Insolvenzverwalter macht die Forderung geltend. Mir ist klar, dass die Forderung berechtigt ist und ich sie eigentlich bezahlen muss.
Wie groß ist allerdings die Wahrscheinlichkeit, dass ein Insolvenzverwalter wegen einem Betrag von ca. 3000 Euro hier in der Schweiz eine Betreibung starten wird? Er kann vermuten, dass ich gut verdiene und er das Geld eintreiben kann - aber wird der Insolvenzverwalter diese Anstrengungen auf sich nehmen wenn ich nicht weiter drauf reagiere?
Danke ***** ***** Antwort!
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
wenn die Forderung noch nicht verjährt ist, wird der Insolvenzverwalter in jedem Fall versuchen, den Betrag einzutreiben. Würde er es nicht machen, würde er sich gegenüber den Insolvenzgläubigern haftbar machen.
Für weitere Fragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" jederzeit zur Verfügung.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits würde ich mich sehr freuen.
Mit freundlichen Grüßen,
Robert Weber
Rechtsanwalt
Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.