So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 16463
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel, 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Ich war O2 Kunde und habe schriftlich gekündigt zum Ende der

Kundenfrage

Ich war O2 Kunde und habe schriftlich gekündigt zum Ende der Laufzeit.
Dies bestätigt O2.
Dazu behauptet O2 ich hätte die Kündigung wurde telefonisch zurückgenommen indem ich einem Tarifwechsel zugestimmt habe. In den Agbs steht dass ein Tarifwechsel zu einer Vertragsverlängerung führt.
Das Telefongespräch wurde aufgenommen da ich dem nicht widersprochen habe.
A) Hat dies Rechtsgültigkeit: "ein telefonischer Tarifwechsel führt zu einer Vertragsverlängerung auch wenn es dem Vertragspartner (mir) nicht klar ist" ?
B) In der gängige Praxis, wird dieser Fall vor Gericht kommen wenn ich einfach Rücklastschriften bewirke?
Danke ***** ***** für Ihre Antwort.
Gepostet: vor 1 Jahr.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 1 Jahr.
ehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworten möchte:

Ein mündlicher Vertrag ist ebenso wirksam wie ein schrifticher ,allerdings ist das eine Frage der Beweisbarkeit.

Wenn Sie sich zudem der Tatsache nicht bewusst waren, dass eine automatische Verlängerung eingetreten ist, dann fehlt es Ihnen am für einen Vertrag erforderlichen Rechtsbindungswillen.

ES wäre dann kein Vertrag zustande gekommen .

Es kommt auf das Telefonat und den Wortlaut an und Sie müssten einer Aufzeichnung zugestimmt haben.

Zuerst wird man versuchen, per Mahnbescheid vorgehen und dann wahrscheinlich dieSache fallen lassen

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht