So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an hsvrechtsanwaelte.
hsvrechtsanwaelte
hsvrechtsanwaelte, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 1730
Erfahrung:  Mitglied in der ARGE Verwaltungsrecht im DAV
61407990
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
hsvrechtsanwaelte ist jetzt online.

Wer zahlt die Kosten für ein Einzelzimmer Isolierzimmer auf

Kundenfrage

Wer zahlt die Kosten für ein Einzelzimmer Isolierzimmer auf Grund von MRSA-Keim?
Der Patient oder das Krankenhaus?
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
vielen Dank ***** ***** Anfrage, zu der ich noch einige Rückfragen habe:
Ist nach Ihrer Meinung dem Krankenhaus der irgendein Verschulden vorzuwerfen, also in Bezug auf die Verkeimung?
Beziehungsweise wie ist es ansonsten zu bekommen (ist der Patient mit diesem Keim eingeliefert worden)?
Sind Sie privat oder gesetzlich krankenversichert und haben Sie eine eventuelle Selbstbeteiligung?
Vielen Dank ***** ***** nähere Erläuterung des Sachverhalts.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
Der Keim wurde bei der Einlieferung festgestellt worden
Ich bin gesetzlich Krankenversichert
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 2 Jahren.
Danke. Eine letzte Frage vor einer Beantwortung. Die Einlieferung erfolgte also nicht wegen des Keims, also dieser wurde nur zufällig festgestellt - richtig?
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.
ja
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 2 Jahren.
Danke, ***** ***** Ihnen nunmehr werden wie folgt:
Das Krankenhaus müsste Ihnen beziehungsweise dem Patienten erst einmal beweisen, dass der Keim schon VOR der Einlieferung in das Krankenhaus vorlag und nicht etwa durch mangelnde Krankenhaushygiene entstanden ist.
Erst wenn das versteht, kann sie von Ihnen beziehungsweise der gesetzlichen Krankenversicherung die Kosten ersetzt verlangen. Sie sollten unbedingt die gesetzliche Krankenversicherung über diesen Vorfall informieren, notfalls auch die Landesärztekammer.
Es gibt daneben noch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen, der Ihnen zusätzlich zur Seite steht und genau wie die Landesärztekammer kostenlos eine Überprüfung/Begutachtung erforderlichenfalls betreibt.
Dieses würde ich anstreben und erst einmal die Zahlung zurückstellen, was Sie alles so dem Krankenhaus schreiben sollten.
Alle vorgenannten Stellen beraten Sie auch telefonisch kostenlos dazu. Das würde ich ebenfalls in Anspruch nehmen.
Man darf ja nicht vergessen, dass Sie praktisch als medizinischer Laie (was ich einmal unterstelle) in einer Beweisnot sind und der Wissensvorsprung beim Krankenhaus selbst liegt.
Ich hoffe, Ihnen damit weitergeholfen zu haben und bedanke ***** ***** Ihre Bewertung, wenn Sie keine Nachfragen haben sollten.
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 2 Jahren.
Haben Sie noch Nachfragen? Ansonsten danke ***** ***** für Ihre Bewertung.
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 2 Jahren.
Haben Sie noch Nachfragen? Ansonsten danke ***** ***** für Ihre Bewertung.
Experte:  hsvrechtsanwaelte hat geantwortet vor 2 Jahren.
Nur durch eine Bewertung würde meine Antwort hier vergütet werden, vielen Dank ***** ***** Verständnis.