So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 26581
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Ich habe gerade richtig ärger mit einem Containerservice

Kundenfrage

ich habe gerade richtig ärger mit einem Containerservice. Ich bin umgezogen und muste ein Haus räumen.

Hierzu informierte ich mich über Preise für das stellen eines Containers für Sperrmüll. Hier bekam ich telefonisch die Auskunft das eine Tonne 174, Euro kostet und für die Stellung weitere 90,- Euro an Kosten hinzukommen. Auf nachfragen von mir ob hier noch irgendwelche weiteren Kosten hinzukommen wurde mir dies verneint. Jetzt (5 Tage später, Container wurde zur Entsorgung abgeholt) bekomme ich eine Rechnung in der eine Tonne Sperrmüll auf einmal 196,- Euro kostet und zusätzlich wird noch oben drauf die Mehrwertsteuer aufgerechnet. Kann ich nicht als normaler Verbraucher erwarten wenn ich nach einem Preis frage, das dies ein Preis inkl. Mehrwertsteuer ist?

Ich hoffe auf eine Antwort wie ich mich hier verhalten kann. Mit freundlichen Grüßen,

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
haben Sie vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Natürlich können Sie als Verbraucher erwarten dass man Ihnen den Bruttopreis nennt.
Dies ist gesetzlich geregelt in § 1 der Preisangabenverordnung. Danach ist der Unternehmer verpflichtet dem Letzverbraucher den sogenannten Endpreis, also den Preis inklusive Mehrwertsteuer zu nennen.
Verstößt der Unternehmer gegen diese Vorschrift, so liegt nach § 10 PanG eine Ordnungswidrigkeit vor.
Zivilrechtlich bedeutet dies, dass Sie vertraglich nur den angegebenen Betrag also die 174+90 EUR schulden und nicht die 196 EUR+ Mehrwertsteuer.
Wenn Sie von mit Mitarbeitern des Containerdienstes bedroht wurden mit der Aufforderung zu zahlen oder es werden Wertgegenstände mitgenommen, dann stellt dies eine strafbare Nötigung nach § 240 StGB dar. Sie sollten hier überlegen Strafanzeige zu erstatten.
Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.
Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Vielen Dank für ihre schnelle Antwort, diese beweist mir, das ich doch nicht falsch gelegen bin.

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Bitte sehr gerne!
Über eine positive Bewertung würde ich mich sehr freuen!
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
konnte ich Ihnen behilflich sein?
Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung (lachender Smilie, Sterne) sehr freuen.
Ansonsten fragen Sie gerne nach!
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt