So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RARobertWeber.
RARobertWeber
RARobertWeber, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 3284
Erfahrung:  Zweites juristisches Staatsexamen
55358529
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RARobertWeber ist jetzt online.

Ich habe beim Baumarkt Toom ein Gartenhaus zum Selbstaufbau

Kundenfrage

Ich habe beim Baumarkt Toom ein Gartenhaus zum Selbstaufbau gekauft. Das Haus selbst steht. Nun stellt sich aber beim zugehörigen Anbauschrank heraus, dass die Zuschnitte so schlecht verarbeitet sind, dass der Anbau nicht fertiggestellt werden kann. Folge ist, dass auch das Dach nicht aufgebracht werden kann. Die Ersatzzuschnitte, die heute angelieferte werden sollten waren vollkommen falsch. Das Haus kann seit über einer Woche nicht fertiggestellt werden und ist mehr oder weniger ungeschützt (da Holz nicht vorbehandelt) Wind und Wetter ausgesetzt.

Welche Möglichkeiten habe ich? Mit freundlichem Gruß

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  RARobertWeber hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),
ein Rücktritt oder eine Minderung gemäß der §§ 440 BGB bzw. 441 BGB ist erst möglich, wenn die Nachbesserung (also Neulieferung oder Reparatur nach Wahl des Verkäufers) zweimal fehlgeschlagen oder endgültig verweigert wurde. Eine endgültige Verweigerung liegt vor, wenn die Gegenseite dies so sagt oder wenn eine von Ihnen gesetzte Frist verstreicht.
Sie können dann zurücktreten, den Kaufpreis mindern oder auf Kosten des Verkäufers die Sache selbst in Ordnung bringen. Letzteres ist immer schwierig, da Sie dann die Kosten beweisen müssen.
Daher empfehle ich, der Gegenseite eine kurze Frist (maximal zwei Wochen) zur Nachbesserung zu setzen und nach erfolglosen Verstreichen der Frist von dem Kaufvertrag zurückzutreten.
Für weitere Fragen stehe ich Ihnen über den Button "dem Experten antworten" jederzeit zur Verfügung.
Über eine positive Bewertung Ihrerseits würde ich mich sehr freuen.
Mit freundlichen Grüßen,
Robert Weber
Rechtsanwalt
Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht