So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 21873
Erfahrung:  Zahlreiche Mandate im Bereich Verbraucherrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Ich bin schwanger und mein Partner und ich wollen im August

Kundenfrage

Ich bin schwanger und mein Partner und ich wollen im August heiraten. Am Freitag bin ich losgezogen um mir ein Brautkleid auszusuchen, über die Maschen der Geschäfte habe ich mich im Vorfeld im Internet informiert. Jetzt bin ich aber doch auf eine Masche herein gefallen. Ich habe mir zwei Kleider für eine Anzahlung von 300 Euro reservieren lassen, mir war in diesem Moment klar, dass ich in diesem Geschäft damit einen Kaufvertrag eingehe, aber ich wollte ja eines dieser beiden Kleider unbedingt haben war mir nur noch nicht ganz sicher welches. Ich wurde im Vorfeld nach meinem Budget gefragt, welches ich bei 2000 Euro festgelegt hatte. Bei einem der beiden Kleider handelt es sich um ein extra Umstandskleid, so wurde mir das dort auch gesagt, außerdem hieß es dieses Kleid würde 1790 Euro kosten. In dem Schriftstück wurde also dieses Kleid vermerkt mit der Bezeigung "pur. lo." und den 1790 Euro außerdem wurde vermerkt, dass ich bereits 300 angezahlt habe und es gegen das andere genannte Kleid austauschen kann. Jetzt habe ich im Internet nach dem Kleid auf der Brautmodenseite gesucht um es einer Freundin zu zeigen. Das Kleid ist auf der Seite unter der Marke "Sweetbelly" geführt, also habe ich die Marke gegoogelt um mehr Bilder zu erhalten und bin direkt auf die offizielle Seite und Online Shop der Marke Sweetbelly gestoßen und habe genau diese Kleid (original gleiches Foto wie auf der Brautmodenseite) gefunden, die Bezeichnung der Kleides lautet dort "Pure Love" (siehe oben pur. lo.) auf dieser genannten Seite und bei zwei weiteren Seiten im Internet kostet dieses Kleid ca. 400 Euro. Also hat man den Preis des Kleides in diesem Geschäft angelehnt an mein Budget um mehr als das 4-fache erhöht. Ist dies rechtens? Herzliche Grüße & Vielen Dank

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Der Kaufvertrag ist gemäß § 138 BGB nichtig.

Grundsätzlich gilt zwar das Prinzip der Vertragsfreiheit, kraft dessen die Vertragsparteien stets frei sind, Verträge zu Konditionen abzuschließen, die ihren Vorstellungen entsprechen, also auch einen Preis zugrundezulegen, der Ihren Vorstellungen entspricht.

Wenn allerdings die Grenze der unzumutbaren Benachteiligung erreicht und überschritten wird, kommt eine Sittenwidrigkeit im Sinne von § 138 BGB in Betracht.

Dabei gilt hier insbesondere das Wucherverbot. Wucher liegt vor, wenn ein auffälliges Missverhältnis zwischen Leistung und Gegenleistung besteht.

Wucher liegt dann vor, wenn ein Preis unter Marktgesichtspunkten nicht zu vertreten wäre. Liegt der Preis um 100% oder mehr über dem handelsüblichen Marktpreis eines Artikels. so ist Wucher gegeben.

Das ist hier der Fall, denn das Kleid soll das Vierfache des Marktpreises kosten.

Der Vertrag ist daher wegen Verstoßes gegen das Wucherverbot aus § 138 BGB nichtig - Sie sind daher an den Vertrag rechtlich nicht gebunden und können Ihre Anzahlung zurückverlangen.

Gern stehe ich für Ihre Nachfragen über den Button "Dem Experten antworten" zur Verfügung.

Sollten Sie keine weiteren Nachfragen haben, geben Sie bitte Ihre positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab (einmal auf einen der lachenden Smileys/Buttons klicken).

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Wie ich sehe, sind Sie noch immer online - haben Sie denn noch eine Nachfrage, die ich nicht erhalten habe?

Nutzen Sie bitte die Nachfragefunktion "Dem Experten antworten" für Nachfragen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Haben Sie denn noch Nachfragen? Gerne können Sie nachfragen über "Dem Experten antworten".

Seien Sie andernfalls so fair, und geben Sie eine positive Bewertung für die anwaltliche Beratung ab. Ihre Frage ist ausführlich beantwortet worden. Niemand arbeitet umsonst!!

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

besteht denn noch Klärungsbedarf? Ist das nicht der Fall, darf ich an die Abgabe einer positiven Bewertung erinnern, damit eine Vergütung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgt.

Sie haben eine detaillierte Auskunft zu Ihrem Anliegen erhalten. Ich gehe davon aus, dass Sie auch nicht umsonst arbeiten!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht