So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 1074
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Wann besteht Verpflichtung einen Makler zu bezahlen

Kundenfrage

Hallo , ich habe ein Haus angemietet das von Vermieter sowie Makler Paralell angboten en wurde Herr Eich ist der Besitzer vermieter anbei ein schreiben das ich für das Maklerbüro geschrieben habe : Meine frage bin ich jetzt auf grund einer anfrage nach der koordinierung mit dem besitzer versehentlich an das Maklerbüro geschickt worden ist trotzdem verpflichtet den makler zu zahlen?
Sehr geehrte Damen und Herren ,
Eine kurze Schilderung der Ereignisse bringt vllt Licht ins dunkle?!
Am 30.04.2015 habe ich eine Anfrage an Herrn Eich , bezogen auf das Objekt in Raubach geschickt sowie mit Ihm einen Termin koordiniert!
Weitere verschiedene Anfragen haben meine Lebensgefährtin und ich aber weiterin je nach gefallen über verschiedene Portalseiten im Internet gestellt.
Nach Ihrer Aussage haben sie auch eine Anfrage auf das Objekt am 06.05.2015 erhalten dies war dann aber versehentlich den ein Termin zu diesem Objekt stand ja schon.
Auf dem Weg zu dem Termin den ich mit Herrn Eich koordiniert habe hatte ich mein Notiezbuch vergessen sowie wurde von mir vergessen die Hausnummer ins Navi einzugeben.
Dies hatte zur folge das ich das Objekt auf der Fahrt über google noch einmal herraussuchte.
Da der Vermieter sowie sie beid inseriert haben , kam diesesmal Ihre Nummer zum gleichen Objekt .
Ich war verwirrt das sich jetzt ein Makler am telefon befand da ich ja mit dem Vermieter einen Termin am Telefon ausgemacht hatte aber ich dachte mir in der Eile auch nichts weiter dabei.
Schnell bemerkten sie sowie auch ich das sie und ich keinen Termin zu diesem Objekt ausgemacht haben . Sie sagten mir das sie totzdem einen Makler hinschicken würden da einer ohnehin in der nähe sei bei einem anderen Termin (anderes Objekt)
und verspätet ankommen würde.
Im laufe der Besichtigung kam dann der von ihnen geschickte Makler , ich klärte die Situation kurz auf und dieser ging dann auch wenige sekunden später wieder.
Ich muss sagen für uns ist dies alles sehr verwirrend denoch muss man ja auch menschlich sein und Objektiv betrachten.
Es wurde" eine Anfrage" gestellt eine von sehr vielen! Sie haben mit mir keinen Termin koordiniert und auch keinerlei Besichtigung durchgeführt.
Sie fordern aber von mir aber die Maklerprovision in voller Höhe aufgrund der Tatsache das sie ein telefonat mit mir geführt haben und meiner Anfrage ?! Das sollte doch aus welt zu schaffen sein finden sie nicht auch ?! Sicherlich findet sich eine Lösung die für beide seiten fair und annehmbar ist lg Hufnagel
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,
haben Sie vielen Dank ***** ***** Anfrage.
Darf ich Sie fragen:
Von wem haben Sie alle Objektdaten erfahren vom Eigentümer oder vom Makler?
Hat Sie der Makler auf die Zahlungspflicht hingewiesen?
Haben Sie vom Makler eine Widerrufsbelehrung erhalten?
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht