So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an hhvgoetz.
hhvgoetz
hhvgoetz, Rechtsanwalt, LL.M.
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 2899
Erfahrung:  LL.M. in International Trade Law (Newcastle upon Tyne, UK)
48877684
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
hhvgoetz ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren! Welchen Rat können Sie mir geben? Im

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren! Welchen Rat können Sie mir geben?
Im Februar 2015 habe ich bei Air Berlin einen Flug gebucht von Marrakesch nach Köln.
Anfang April wurde der Flug von Seiten der Fluggesellschaft vom 8.6. auf den 5.6. vorverlegt. Wir hätten dann eine Übernachtung in Marrakesch und müßten am nächsten Tag wieder zurück fliegen. Wir haben bereits zweimal schriftlich Einspruch erhoben und um Rücküberweisung des Ticket-Betrages gebeten. Außer freundlicher Eingangsbestätigungen unserer jeweiligen 3 Mails erfolgt jedoch nichts.
Was sollte unser nächster Schritt sein?
Ich bedanke ***** ***** im Voraus für Ihre Unterstützung, U.Schwarz-Keller
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  hhvgoetz hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Ratsuchende,

ich gehe davon aus, dass es sich um einen gebuchten One-Way-Linienflug handelt.

Hier sind die Flugzeiten grundsätzlich verbindlich. Die Verschiebung müsste sich schon aus höherer Gewalt ergeben.

Bitte kommunizieren Sie nachweisbar schriftlich (Einschreiben mit Rückschein, Fax mit verkleinerter 1. Seite auf Beleg + Zeugen für Inhalt des Schreibens) mit konkreter Fristsetzung (Datum) zur Abhilfe und Klarstellung der konkreten Situation sowie der zu erwartenden Kosten für einen ansonsten zu buchenden Ersatzflug.

AGB-Klauseln, die eine Flugverlegung ermöglichen, nur weil es für den Veranstalter oder die Fluggesellschaft kostengünstiger ist, sind übrigens nach der Rechtsprechung unwirksam.

Neben konkreten Schadensersatzansprüche können sich auch pauschale Ersatzansprüche nach der EU Fluggastverordnung ergeben.

Letztere können auch ohne Kosterisiko mit spezialisierten Onlineanbietern durchgesetzt werden.

Wichtig ist aber, dass die Flugesellschaft unter klarer Fristsetzung mit nachweisbarem Zugang (bei E-Mail immer schwierig, auch oft bei automatisierten Eingangsbestätigungen, also nur ergänzend) die Chance hatte, für Abhilfe zu sorgen.

Im Zweifel nehmen Sie sich einen Kollegen vor Ort, auch wenn ggf. nicht alle Kosten ohne Rechtsstreit von der Gegenseite ersetzt werden. Sprechen Sie die Kosten vorher an.

In der Regel reagieren die Airlines auf Anwaltsschreiben eher, erstatten aber oft die Anwaltskosten nicht freiwillig, obwohl geschuldet, wenn Sie zuvor korrekt mit kurzer Frist um Abhilfe gebeten haben und dies nicht geschieht.

Setzen Sie die Fristen kurz, um ggf. noch einen Ersatzflug buchen zu können.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen helfen.

Wenn Sie keine Nachfragen mehr haben, geben Sie bitte eine positive oder neutrale Bewertung ab, denn nur dann erfolgt die Vergütung für die anwaltliche Beratung. Nach eine positiven Bewertung können Sie allerdings auch ohne weitere Zusatzkosten an dieser Stelle Nachfragen stellen.

Mit freundlichen Grüßen

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht