So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RainNitschke.
RainNitschke
RainNitschke, Rechtsanwältin
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 1325
Erfahrung:  Fachanwaltslehrgang Erbrecht, Steuerrecht und Gesellschaftsrecht
49776616
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RainNitschke ist jetzt online.

Meine Krnkenkasse schreibt mir am .. das im Januar 2010

Kundenfrage

meine Krankenkasse schreibt mir am .. das im Januar 2010 Kosten für eine Haushaltshilfe übernommen wurden und ich nun gesetzlich verpflichtet bin, binnen 14 Tage dafür eine Zuzahlung von rund 100 Euro zu zahlen. geht das so einfach? Das ist die erste Information dahingehend. Wie schaut es hier mit verjährung aus? MfG und danke für die Info

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  kai-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

aufgrund einer Überprüfung haben wir festgestellt, dass Ihre o.a. Frage bisher leider noch nicht beantwortet wurde.

Wir haben Ihre Frage kostenlos unter einer erhöhten Priorität eingestuft, und unsere Experten erneut informiert, sich mit Ihrem Problem zu beschäftigen.

Sollten Sie in den nächsten Tagen keine Antwort erhalten, bitten wir Sie, sich mit uns über

[email protected] oder telefonisch unter

Deutschland: 0800(###) ###-####/p>

Österreich: 0800 802136

Schweiz: 0800 820064

von Montags bis Freitags von 10:00-18:00

in Verbindung zu setzen.

Vielen Dank für Ihre Geduld.

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Experte:  RainNitschke hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,
bei der Haushaltshilfe handelt es sich um eine Sozialleistung nach § 38 SGB V. Aus dieser Vorschrift ergibt sich auch die Zuzahungspflicht. Einen speziellen Hinweis muss die Krankenkasse nicht erteilen, auch wenn das sicherlich nett gewesen wäre.
Entsprechend richtet sich die Verjährung nach § 45 SGB I und beträgt vier Jahre. Sollte es also nach 2010 keinen Schriftwechsel mehr zu dieser Zuzahlung gegeben haben, wäre die Forderung am 31.12.2014 verjährt.
Sie sollten jedoch schnell tätig werden und Ihre Krankenkasse darauf hinweisen, da diese sonst recht zügig das Hauptzollamt zur Eintreibung der Forderung beauftragen wird.
Bedenken Sie bitte, dass das Hinzufügen oder Weglassen wichtiger Sachverhaltsdetails das Ergebnis der Beratung maßgeblich verändern kann und die Beratung daher allein aufgrund der hier gegebenen Informationen stattfindet.
Sollte Ihre Frage beantwortet sein, bitte ich höflich um Ihre Bewertung und Freigabe der Vergütung durch Anklicken der grünen Smilies. Anderenfalls nutzen Sie die Nachfragefunktion = dem Experten antworten.
Mit freundlichen Grüßen
K.Nitschke
Rechtsanwältin
Experte:  RainNitschke hat geantwortet vor 2 Jahren.
Haben Sie weitere Nachfragen? Gerne! Anderenfalls darf ich Sie um Ihre Bewertung durch Anklicken der grünen Smilies bitten. Trotz Anzahlung wird die Vergütung erst freigegeben, wenn die Antwort bewertet wurde. Haben Sie vielen Dank!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht