So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchroeter.
RASchroeter
RASchroeter, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 7709
Erfahrung:  Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RASchroeter ist jetzt online.

Ich habe ein Problem mit meiner Sparkasse. Ichhabe heute auf mein P Konto eine größere Sum

Kundenfrage

Ich habe ein Problem mit meiner Sparkasse. Ichhabe heute auf mein P Konto eine größere Summe überwiesen bekommen die nicht für mich gedacht war. Eigentlich sollte das Geld auf das Konto meiner Mutter. Was da schief gelaufen ist kann ich leider nicht sagen. Ich habe die Bank gebeten das Geld an den Empfänger zurück zu schicken. Die weigern sich und wollen erst alle Pfändungen davon bezahlen
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 2 Jahren.
RASchroeter :

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

1. Die Bank wird leider auf Ihr Schreiben hin eine Aus- oder Rückzahlung nicht vornehmen können, da diese vorrangig die bestehenden Pfändungen zu beachten haben.

2. Sie müssen sich hierzu an das Vollstreckungsgericht bzw. Amtsgericht wenden, über das die Pfändungen beantragt wurden. Stellen Sie einen Pfändungsschutzantrag. Dieser Antrag bewirkt die Freigabe des gutgeschriebenen Betrages.

3. In dem Pfändungsschutzantrag ist darzulegen, dass die Überweisung versehentlich auf Ihr Konto erfolgt ist und nicht für Sie vorgesehen war. Hierbei sollte derjenige, der die Überweisung auf Ihr Konto vorgenommen eidesstattlich versichern, dass die Zahlung auf das Konto Ihrer Mutter erfolgen sollte.

4. Mit Beschluss des Amtsgerichtes wird dieser Betrag dann aus der Pfändung ausgenommen, so dass Sie diesen wieder zurücküberweisen können.

RASchroeter :

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Ich würde mich freuen, wenn Sie meine Antwort positiv bewerten (bitte einmal auf den Smiley unter meiner Antwort klicken).

Sollte meine Antwort Ihre Frage noch nicht vollständig beantworten oder Sie noch Fragen haben, fragen Sie nach ("Antworten Sie dem Experten") bevor Sie eine Bewertung abgeben.

Viele Grüße


JACUSTOMER-bxkcaxhl- :

Das Geld kommt von skrill. Ist so ähnlich wie PayPal. Da werde ich keine eidesstattliche Versicherung von bekommen. Da der Sitz zudem noch in Belgien ist. Aldo habe ich keine Chance das Geld runter zu bekommen?

RASchroeter :

Wer hat denn bei Skrill die Überweisung auf Ihr Konto veranlasst?

JACUSTOMER-bxkcaxhl- :

Ich. Aber habe da zwei Konten hinterlegt. Die haben das aber ans falsche gesendet

JACUSTOMER-bxkcaxhl- :

An das primäre Konto, das aber das falsche war

JACUSTOMER-bxkcaxhl- :

Und die Zahlung läuft auch nicht auf meinen Namen sondern unter dem Namen meines Sohnes

RASchroeter :

Vielen Dank für die Rückmeldung. Wenn das Konto auf den Namen Ihres Sohnes läuft, dann können Sie einen Pfändungsschutzantrag stellen.

Hierbei ist auszuführen und nachzuweisen, dass es sich um ein Konto Ihres Sohnes handelt. Der Überweisungsbetrag ist dann freizugeben, damit Sie diesen Ihrem Sohn zur Verfügung stellen können.

Ein gewisses Risiko besteht darin, dass wenn Ihr Sohn minderjährig ist, Ihnen unterstellt werden kann, dass das Konto nur auf Ihren Sohn geführt wird, um dies vor Pfändungen zu schützen. Wenn Ihr Sohn hingegen volljährig ist, sehe ich hier keine Probleme den Zahlbetrag aus dem Pfändungsbeschlag herauszubekommen.

RASchroeter :

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Für eine positive Bewertung wäre ich dankbar (bitte einmal auf einen der Smileys unter meiner Antwort klicken).

Viele Grüße

Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 2 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

soweit noch Nachfragen bestehen, stehe ich hier gerne weiterhin zur Verfügung. Habe ich Ihre Frage beantwortet, freue ich mich über eine positive Bewertung (bitte einmal auf einen Smiley unter meiner Antwort klicken).

Vielen Dank ***** ***** Grüße!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht