So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an daniela-mod.
daniela-mod
daniela-mod,
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 27
45451533
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
daniela-mod ist jetzt online.

Durch das Herunterfallen eines Parfumflakons auf das

Kundenfrage

Durch das Herunterfallen eines Parfumflakons auf das Glaswaschbecken ging dieses zu Bruch.

Die Versicherung xy, bei welcher eine Hausratversicherung sowie eine Glasversicherung abgeschlossen ist, lehnt die Übernahme des Schadens ab mit der Begründung: Im Rahmen der Glasversícherung sind fertig eingesetzte oder montierte Scheiben, Platten und Lichtkuppeln aus Glas oder Kunststoff versichert. Weiterhin versichert sind Glaskeramik-Kochflächen, Scheiben von Aquarien und Terrarien, Spiegel aus Glas, Scheiben von Sonnenkollektoren einschließlich der Rahmen, Fotovoltaikanlagen, Glasbausteine und Profibuagläser sowie Platten aus Naturstein. Ein Glaswaschbecken ist nicht versichert.

In einer zuvor an uns gesandte Ablehnung wurde als Begründung angegeben: Hohlkörper-Schäden sind aber ausdrücklich vom Versicherungsschutz ausgeschlossen und nicht versicherbbar. So regelt es die Bedingungen Ihres Vertrages. Auf unsere Rückäußerung, dass es sich bei einem Glaswaschbecken nicht um einen Hohlkörper handelt erhielten wir die o.e. endgültige Ablehnung.

Eine nochmalige Kontaktaufnahme über unsere zuständige Versicherungsagentin blieb ebenfalls ohne Erfolg. Nach Rückfrage bei einer Versicherung xx sind jedoch mit der Glasversicherung solche Schäden abgedeckt.

Falls Sie weitere Infos bzw. Unterlagen benötigen, können Sie uns erreichen ***

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Ich kann Ihnen nur beipflichten: Nach den Versicherungsbedingungen der Sachversicherer findet sich eine solche Einschränkung nicht.

Nicht versichert sind zwar Hohlgläser in der Glasversicherung. Hierbei handelt es sich um Trinkgläser, Beleuchtungskörper, optische Gläser (wie etwa Brillen, Ferngläser oder Lupen).

Das gilt aber gerade nicht - wie in Ihrem Fall - für ein Waschbecken aus Glas, denn hierbei handelt es sich nicht um einen Hohlkörper im Sinne der Versicherungsbedingungen.

Ihre Versicherung ist vielmehr auch hinsichtlich dieses an dem Waschbecken eingetretenen Sachschadens in der vollen Regulierungspflicht.

Ich rate zu folgendem Vorgehen: Konfrontieren Sie Ihre Versicherung noch einmal mit der vorstehend erläuterten und klaren Rechtslage, und fordern Sie diese auf, in die Regulierung einzutreten. Sollte Ihre Versicherung nicht einlenken, so wenden Sie sich an die Schiedsstelle der deutschen Versicherer.

Sie können Ihre Schadensunterlagen nach dorthin übermitteln. Die Schiedsstelle wird nach Überprüfung des Sachverhaltes die Versicherung auffordern, den Schaden zu regulieren. Die Anrufung der Schiedsstelle ist für Sie kostenfrei, und der Schiedsspruch ist rechtlich bindend für die Versicherung!

Hier die Webseite der Schiedsstelle:

http://www.versicherungsombudsmann.de/home.html

Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Sie bewerten, indem Sie einmal auf einen der Smileys/Buttons klicken - entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service".

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Besteht denn noch Klärungsbedarf? Gerne können Sie nachfragen über "Dem Experten antworten".

Seien Sie bitte andernfalls so fair, und geben Sie eine positive Bewertung ab, damit eine Vergütung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann. Ihre Anfrage ist ausführlich beantwortet worden.

Sie bewerten, indem Sie einmal entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service" klicken.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Seien Sie so fair, und geben Sie eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Dem Experten antworten") haben.

Ihre Anfrage ist ausführlich mit einem für Sie günstigen Ergebnis beantwortet worden.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals höflich, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,


wir haben gesehen, dass Sie inzwischen eine Antwort auf Ihre Frage erhalten haben.

Sie haben hierzu auf Ihrem Benutzerkonto ein Guthaben hinterlegt, welches durch klicken auf einen der drei Smilies an den Experten und JustAnswer freigegeben wird.


Über den Button „bewerten & bezahlen“, bestätigen Sie also nur die Freigabe, ohne erneut eine Zahlung leisten zu müssen.

Über den Button „dem Experten antworten“, können Sie Ihre kostenlosen Nachfragen stellen, bis Sie mit der Antwort zufrieden sind.


Vielen Dank

Ihr JustAnswer Moderatoren-Team

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht