So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 22328
Erfahrung:  Zahlreiche Mandate im Bereich Verbraucherrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Guten Tag, Ich habe über einen Händler vor Ort einen Kamin

Kundenfrage

Guten Tag,
Ich habe über einen Händler vor Ort einen Kamin erworben. Ich hatte mich vorher erkundigt ob man den zusätzlich erworbenen Lüfter auch ausschalten kann. Der Händler hat mir versichert, dass dieser abschaltbar ist. Jetzt nach dem Kauf und nach der Installation habe ich festgestellt, dass der der Zusatzlüfter permanent läuft mit 50 dB, sodass es sehr störend ist.
Was kann ich tun ? Der Händler hat mir vorgeschlagen, den Lüfter wieder auszubauen, das ist jedoch nur dann möglich, wenn zusätzliche Teile
wieder mit eingebaut werden, die jedoch erst bestellt werden müssen. Der Kamin wird nicht benutzt, die erforderlichen Teile können noch Wochen dauern. Dann ist jedoch der Winter vorbei. HBe ich Recht auf Minderung ? Rechnung ist jedoch schon bezahlt, 3.500,- Euro.
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Zunächst einmal liegt ein Sachmangel vor, denn die tatsächliche Beschaffenheit des Kamins weicht von der vertraglich vereinbarten/zugesicherten Beschaffenheit ab. Für diesen Sachmangel hat Ihnen der Händler verschuldensunabhängig rechtlich einzustehen.

Zeigt sich ein solcher Sachmangel, so haben Sie als Käufer zunächst das Recht auf Nacherfüllung aus § 439 BGB. Diese Nacherfüllung (Nachbesserung) ist regelmäßig auf Reparatur der mangelbehafteten Sache oder Zurverfügungstellung einer mangelfreien Ersatzsache gerichtet.

Erst wenn eine Nacherfüllung fehlgeschlagen oder abgelehnt wird, hat ein Käufer die weiteren Rechte auf Rückritt vom Vertrag, Minderung und Schadensersatz.

Eine weitere Ausnahme, die von der Notwendigkeit einer Nacherfüllung befreit, liegt aber auch dann vor, wenn die (primäre) Nacherfüllung für den Käufer wirtschaftlich sinnlos ist oder eine Nacherfüllung zu spät kommt und daher nicht zumutbar ist. Das ist hier der Fall, denn die Bestellung der erforderlichen Teile würde so lange dauern, dass Ihnen dieses nicht zuzumuten ist.

Unter den hier gegebenen Umständen können Sie daher auch jetzt schon von Ihrem weiteren Recht auf Minderung des Kaufpreises Gebrauch machen, ohne auf eine Nacherfüllung verwiesen zu werden, die Ihnen nicht zumutbar ist.

Sie können daher von dem Händler unter Berufung auf die vorstehend erläuterte Rechtslage einen angemessenen Nachlass auf den Kaufpreis als Minderung verlangen. Bei einem Vertragswert von 3.500 Euro wäre in Anbetracht der von Ihnen geschilderten erheblichen Lärmbelästigungen ein Minderungsbetrag von 500 Euro angemessen.

Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Sie bewerten, indem Sie einmal auf einen der Smileys/Buttons klicken - entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service".

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Seien Sie so fair, und geben Sie eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Ihre Anfrage ist ausführlich mit einem für Sie günstigen Ergebnis beantwortet worden.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals höflich, so fair zu sein, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Teilen Sie mir bitte mit, was Sie an der Abgabe einer positiven Bewertung hindert.

Sie haben eine umfassende Rechtsberatung in Anspruch genommen.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals höflichst, gemäß den Vertragsbedingungen dieses Portals eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann. Niemand arbeitet umsonst!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Haben Sie denn noch eine Nachfrage, die ich nicht erhalten habe?

Nutzen Sie bitte die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten" für etwaige Nachfragen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt