So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchroeter.
RASchroeter
RASchroeter, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 7723
Erfahrung:  Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
33364821
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RASchroeter ist jetzt online.

BGH-Urteile:Damalige Bearbeitungsgebühr bei Baufinanzierung

Kundenfrage

BGH-Urteile:Damalige Bearbeitungsgebühr bei Baufinanzierung nicht rechtens. Meine Bank lehnt Rückzahlung bis 31.12.2014 ab.
Johann Kropf
Schleißheimer Str. 34a
85221 Dachau
0162/9887271
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 2 Jahren.
RASchroeter :

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die noch weitere Angaben erforderlich macht.

Wann wurde der Darlehensvertrag abgeschlossen und das Darlehen ausgezahlt?

Für ergänzende Informationen wäre ich dankbar, um besser auf Ihr Anliegen eingehen zu können.

Vielen Dank!

JACUSTOMER-czn2xd4a- :

Darlehensvertrag wurde mit Dg-Hp in Hamburg im Dezember 2005 abgeschlossen und im Februar2006 ausbezahlt.

RASchroeter :

Vielen Dank für die Rückmeldung. Da die einschlägigen Urteil zu den Bearbeitungsgebühren in 2011 durch zahlreiche Oberlandesgerichtes ergangen sind und ab diesem Zeitpunkt auf einen Kenntnis von der Unwirksamkeit abgestellt werden kann, droht eine Verjährung nach dem 31.12.2014.

Soweit also die finanzierende Bank nicht einlenkt und auch keine Verjährungsverzichtserklärung abgibt, müssen Sie in diesem Jahr noch einen Mahnbescheid beantragen oder eine Klage einreichen, um die drohende Verjährung zu hemmen. Aufgrund des bevorstehenden Jahreswechsels spekuliert die betreffende Bank offensichtlich mit einer Verjährung.

Soweit Sie einen Antrag auf Erlass eines Mahnbescheides oder eine Klage nicht mehr rechtzeitig schaffen, wäre allenfalls der Darlehensvertrag noch zu widerrufen, wenn dieser eine unwirksame Widerrufsbelehrung beinhaltet. Dies wäre aber in jedem Fall gesondert zu prüfen. Hierbei besteht je nach vertraglicher Gestaltung keine Verjährungsproblematik in Bezug auf die Widerrufserklärung.

RASchroeter :

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Für eine positive Bewertung wäre ich dankbar (bitte einmal auf den entsprechenden Smiley unter meiner Antwort klicken).

Viele Grüße

Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 2 Jahren.
Unser Chat ist beendet, Sie können jedoch weiterhin nachfragen, bis Sie mit meiner Antwort zufrieden sind. Kommen Sie einfach zurück auf diese Seite, um die Konversation und neue Informationen hierzu anzusehen.

Was passiert nun?

Wenn Sie meine Antwort noch nicht bewertet haben, können Sie dies nun oben durchführen. Oder Sie können mir unten antworten, wenn Sie noch nicht zufrieden sind.
Experte:  RASchroeter hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte/r Ratsuchende/r,

soweit noch Nachfragen bestehen, stehe ich hier gerne weiterhin zur Verfügung. Habe ich Ihre Frage beantwortet, freue ich mich über eine positive Bewertung (bitte einmal auf den entsprechenden Smiley unter meiner Antwort klicken).

Vielen Dank ***** ***** Grüße!