So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 22338
Erfahrung:  Zahlreiche Mandate im Bereich Verbraucherrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo mir ist folgendes passiert ich habe mir online autowerbung

Kundenfrage

Hallo mir ist folgendes passiert ich habe mir online autowerbung bestellt und hatte bedenken die grossen Aufkleber selbst zu kleben daher bin ich zu einer Firma und habe freundlich gefragt ob sie mir die fachmännisch drauf machen könnten und was es kostet ich betreibe ein Kleingewerbe als Fotograf er meinte für Homepage Bilder macht er das ich brachte am frühen Abend das Auto und holte Essay nächsten Tag mittags ab Zuhause sah ich das es eine völlige Katastrophe War und habe mir eine zweite Meinung geholt dabei wurde festgestellt das in die Motorhaube geschnitten wurde bis in die Grundierung und ich das lackieren lassen muss die habe Scheibe hat er obwohl ich ihn aufs trocken kleben hingewiesen habe feucht verklebt und jetzt ist die lochfolie nicht durch sehbar und muss ebenso runter er nimmt sich nichts davon an und ich möchte wissen ob ich eine Chance habe ihn zu belangen
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Ja, Sie können von ihm Schadensersatz verlangen. Ihnen steht ein enstprechender Anspruch aus § 280 Absatz 1 BGB zur Seite, den Sie notfalls auch gerichtlich druchsetzen können.

Die Firma hat nämlich unter den geschilderten Umständen Ihre Verpflichtung zu fachgerechter und ordnungsgemäßer Ausführung des erteilten Auftrages schuldhaft verletzt. Diese Pflichtverletzung löst entsprechende Schadenserssatzansprüche gegen die Firma zu Ihren Gunsten aus.

Dass die durch die Pflichtverletzungen entstandenen Schäden von der Firma verursacht worden sind, können Sie auch ohne weiteres beweisen, wenn die Firma dieses abstreiten sollte, denn ein Sachverständiger würde bestätigen, dass die Lackschäden durch die unfachmännische Verklebung entstanden sind.

Sie können daher von der Firma sämtliche Kosten erstattet verlangen, die Sie für die Beseitigung der Lackschäden nun aufwenden müssen.

Fordern Sie die Firma daher schriftlich und nachweisbar (Einschreiben) auf, ihre Schadensersatzpflicht anzuerkennen. Setzen Sie zur Abgabe dieses Anerkenntnisses eine Frist von 7-10 Tagen, und kündigen Sie an, dass Sie nach dem Ablauf der Frist Ihre Ansprüche auf dem Rechtsweg durchsetzen werden.

Verbinden Sie dieses mit dem Hinweis, dass Sie hierzu einen Rechtsanwalt einschalten werden und dass dessen Kosten ebenfalls die Firma tragen muss. Nach Ablauf der Frist ist die Firm nämlich in Verzug mit der Folge, dass die dann entstehenden Anwaltskosten als Verzugsschaden ersatzfähig sind und von der Firma bezahlt werden müssen.

Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Sie bewerten, indem Sie einmal auf einen der Smileys/Buttons klicken - entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service".

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Seien Sie so fair, und geben Sie eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Ihre Anfrage ist ausführlich mit einem für Sie günstigen Ergebnis beantwortet worden.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals höflich, so fair zu sein, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Teilen Sie mir bitte mit, was Sie an der Abgabe einer positiven Bewertung hindert.

Ihre Anfrage ist ausführlich beantwortet worden.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals höflich, gemäß den geltenden Vertragsbedingungen dieses Portals eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Haben Sie denn noch eine Nachfrage, die ich nicht erhalten habe?

Nutzen Sie bitte die Nachfragefunktion "Antworten Sie dem Experten" für etwaige Nachfragen.

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt