So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwältin
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 5896
Erfahrung:  Viele Jahre Erfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Hallo ich habe mich bei daly-Date mit einem Premium Account

Kundenfrage

Hallo ich habe mich bei daly-Date mit einem Premium Account auf Probe angemeldet . Sie umwerbten mich mit 2 Wochen Probe Premium Account für 1 € . 2 Tage darauf Erfuhr ich das das daly Date Unternehmen mir nach Beendigung dieser 2 Wochen ein Rechnung in Höhe von 98 Euro zu sendet mit der Drohung eines inkassounternehmens . Darauf sendete ich mehrere e-Mails mit der Bitte meinen Account zu löschen, vor Ablauf der 2 Wochen Probe Premium Accounts . Diese bitten wurden ignoriert heute kam eine e-Mail vom inkassounternehmen mit der höflichen Bitte das Geld zu überweisen . Was kann ich da gegen tun wie ver halte ich mich ich bitte um Rückschritt . Mit freundlichen Grüßen ***** *****=*****@******.***
Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 2 Jahren.
Customer:

Sehr geehrter Fragesteller,

Customer:

fanden sich in den Ausführen zu dem Probeabo auf der Seite der Fa. Hinweise, ob das Probeabo automatisch, also ohne Kündigung, erlischt oder hätten Sie dieses kündigen müssen. ?

JACUSTOMER-xs47cxfn- : Nein ich weis es nicht ich habe aber auch keine richtige an meldungsvormula in for einer Bestätigungsmail e-Mail erhalten nur e-Mails mit der Aufforderung mich mit meinem Premium Account anzumelden . Habe ich aber nicht getanen
Customer:

Gut, danke. In der Regel, also zumindest bei vergleichbaren Fällen, ist es so, dass die Fa. suggeriert, dass das Probeabo automatisch ausläuft.

Customer:

In diesem Fall sollten Sie wie folgt vorgehen :

Customer:

Tragen Sie schriftlich vor, dass Sie NUR ein Probeabo geschlossen haben, welches automatisch nach der vereinbarten Zeit beendet war. Verlangen Sie den Nachweis, dass von Ihnen ein normaler Vertrag geschlossen wurde. Widerrufen Sie vorsorglich Ihre vermeintliche Vertragserklärung und fechten Sie den vermeintlichen Vertrag wegen arglistiger Täuschung an.

Customer:

Widerrufen können Sie, weil Ihnen keine Widerrufsbelehrung zugegangen ist. Die Anfechtung ist begründet, weil man ggf. den Eindruck erweckte, dass Sie nur ein Probeabo geschlossen haben, tatsächlich aber Ihnen ein "richtiger" Vertrag "aufgedrückt" wurde.

JACUSTOMER-xs47cxfn- : Heheist das das ich das inkassounternehmens bezahlen muss oder nicht
Customer:

Nein, das heißt nur, dass Sie ein Schreiben in der geschilderten Form per Einschreiben (Einwurf) verschicken sollen.

JACUSTOMER-xs47cxfn- : Also eine Kündigung
Customer:

nein keine Kündigung, denn es gibt ja keinen wirksamen Vertrag. Nur Widerruf und Anfechtung wegen arlistiger Täuschung.

JACUSTOMER-xs47cxfn- : Wie mach ich das wie sieht die Form aus
Customer:

Formlos, also sehr geehrte Damen und Herren, ich habe zu keinem Zeitpunkt einen Vertrag geschlossen. Vorsorglich widerrufe ich eine vermeintlich abgegebene Vertragserklärung und fechte den vermeintlichen Vertrag zudem wegen arglistiger Täuschung an. Mit freundlichen Grüßen.

JACUSTOMER-xs47cxfn- : Danke
Customer:

Keine Ursache, gern geschehen.

Customer:

Bitte nehmen Sie noch eine Bewertung vor. Vielen Dank !

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht