So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 21580
Erfahrung:  Zahlreiche Mandate im Bereich Verbraucherrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

ich habe im Dez.2012 eine Beteiligung über € 100.000,00

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe im Dez.2012 eine Beteiligung über € 100.000,00 gezeichnet (Geschl.ImmoFonds) EFI China III und € 20.000,-- plus € 5.000,-- Agio angezahlt) Dieser sollte am 01.07.2013 starten. Die Rückzahlung sollte nach 3 Jahren erfolgen. Dieses Investment ist noch nicht gestartet. Kann ich eine Rückabwicklung der Anzahlung erwirken? Besten Dank für Ihre Einschätzung MfG ***

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Leider werden Sie keine vorzeitige Rückzahlung verlangen können.

Ausweislich des Vertragsbedingungen des Fonds (ich habe diese überprüft) ist die Beteiligung der Investoren an der Fondsgesellschaft zeitlich unbefristet. Die ordentliche Kündigung des Gesellschaftsvertrages ist mit einer Frist von 12 Monaten zum Ende eines Kalenderjahres zulässig, erstmals jedoch zum 31.12.2020 möglich.

Hierneben steht Ihnen zwar ein fristlosen Kündigungsrecht zur Seite. Allerdings können Sie auch ein solches hier nicht beanspruchen.

Das Kalkulationsmodell des Fonds basiert nämlich auf einem dreijährigem Prognoszeitraum - was bei hochspekulativen Investments dieser Art (insbesondere bei geschlossenen Fonds) auch durchaus üblich ist. Dieser errechnete Prognosezeitraum endet erst am 31.07.2016. Bis zu diesem Zeitpunkt werden von der Fondsgesellschaft Gewinnausschüttungen erwartet (die aber natürlich nicht garabtiert sind).

Näheres hierzu können Sie auf der folgende Seite (dort insbesondere unter den Ziffern 4 und 7) nachlesen:

http://www.drommel.de/downloads/immobilienfonds/efi/China-3-VIB.pdf

Sie sind leider rechtlich an die zugrunde liegenden Vertragsbedingungen gebunden und können keine Rückzahlung verlangen.

Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Sie bewerten, indem Sie einmal auf einen der Smileys/Buttons klicken - entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service".

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Besteht denn noch Klärungsbedarf? Gerne können Sie nachfragen über "Antworten Sie dem Experten".

Ist das nicht der Fall, darf ich um die Abgabe einer positiven Bewertung bitten. Sie bewerten, indem Sie einmal entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service" klicken.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 2 Jahren.
Seien Sie bitte so fair, und geben Sie eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben, denn nur so erhalte ich die für die Rechtsberatung vorgesehene Vergütung.

Sie können nach Abgabe einer positiven Bewertung selbstverständlich jederzeit kostenfrei Nachfragen stellen.

Auf die Sach- und Rechtslage habe ich keinen Einfluss - ich kann Ihnen diese nur wahrheitsgemäß darlegen und erläutern.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht