So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 3809
Erfahrung:  Langjährige tätig im Verbraucherrecht.
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Bei einer Belastung der Telefonrechnung mit ca. 83,6134€

Kundenfrage

Bei einer Belastung der Telefonrechnung mit ca. 83,6134€ durch eine 11111- Nummer die aber nicht gewählt wurde - hat da eine Rückbuchung und ein Streit einen Wert?

Die Eigentümerin des Handys schlief zu dem Zeitpunkt. Das weiß sie genau und es kam keiner an den Apparat! Auf der Seite xxx hat es viele Beschwerden über die Abzocke und oft über denselben Betrag.

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Wenn die Möglichkeit besteht, sollte der Betrag zurückgebucht werden.

Das Unternehmen müsste dann eine Klage einreichen und den Anspruch begründen und beweisen. Dieser Beweis kann schwierig für das Unternehmen werden.

Wenn ich den Forumsbeitrag zu Ihrem Link durchsehe, ist auffällig, dass offenbar der Betrag von 83,6134€ öfter bei anderen abgebucht wird. Es erscheint ziemlich unwahrscheinlich, dass genau dieser Betrag öfter generiert wird.

Auch ist es merkwürdig, dass die Nummer 11111 lautet. Offenbar geht es dabei um Hosentaschencalls, das heißt um Anrufe, die versehentlich ausgelöst werden. Es erscheint wider Treu und Glauben, aus solchen Versehen Geld zu machen.

Dies wären Argumente, die Sie in einem etwaigen Prozess gelten machen könnten.

Ob das Unternehmen es tatsächlich auf einen Prozess ankommen lassen wird, kann daher angezweifelt werden.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Das ist leider innerhalb der O² Rechnung und die drehen den Saft ab,wenn er nicht zahlt

Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 3 Jahren.
Danke für Ihre Rückmeldung.

Dann sollten Sie O2 mitteilen, dass die Forderung bestritten ist und keine Abbuchung von der Telefonrechnung erfolgen soll.

Die andere Möglichkeit wäre, den Betrag zu zahlen und die Firma, die den Betrag abbuchen lässt, auf Rückzahlung zu verklagen.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

wie hoch ist der Aufwand für eine Klage gegen die Firma finanziell? Haben Sie bereits von Erfolgen gehört? Wer macht das und wie lange geht es? Gibtes bereits Urteileals Referenz?

Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 3 Jahren.
Danke für Ihre Rückmeldung.

Mir sind leider keine Urteile bekannt.

Ich habe Ihnen aber die möglichen Argumentation für eine Klage aufgezeigt.

Das Prozessrisiko bei einer Klage auf eine Streitwert von 86 EUR liegt bei insgamt 420,36 EUR. Darin enthalten sind die eigenen und die gegnerischen Anwaltskosten sowie die Gerichtskosten. Wenn Sie obsiegen, hat die Gegenseite diese Kosten zu tragen.

Die Klage kann ein Anwalt vor Ort für Sie einreichen.

Bitte fragen Sie nach, wenn weiterer Klärungsbedarf besteht.

Sehr gerne helfe ich weiter.