So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an daniela-mod.
daniela-mod
daniela-mod,
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 26
45451533
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
daniela-mod ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen u. Herren!

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen u. Herren! Ich bin in eine I-Abo-Falle getappt!;-( Soeben habe ich gegoogelt u. Ähnliches gefunden auf dieser Seite hier, nur statt ###t geht es bei mir um ###. Ich erhielt heute d. 2. Mahnung u. weiß nicht, wie ich mich verhalten soll!Ich habe nichts Kostenpflichtiges gesehen;-( Soeben erhielt ich folgende Mail: Sehr geehrtes Mitglied von ###! Leider ist auf unserem Konto noch keine Zahlung für die Rechnung mit der Nummer ### ***** 04.07.2014 eingegangen, Ihnen ist sicherlich entgangen den noch offenen Betrag zu begleichen. Sie haben erworben: ---------------------------------------------------------------------------------- 12 Monate Mitgliedschaft bei ### ***** Gesamtbetrag: 249,00 Euro inkl. der gesetzlichen Mwst. Bitte überweisen Sie den offenen Betrag von 249,00 Euro binnen 7 Tagen auf unser Konto:### !! Achtung: Geben Sie als Betreff unbedingt Ihre Kundennummer ### ***** Ihre Rechnungsnummer ### ***** damit wir den Betrag eindeutig zuordnen können. !! Wichtiger Hinweis: Sie haben die Anmeldeprozedur auf der Internetseite### *****ßen durchgeführt: 1. Eingabe Ihrer E-Mail Adresse in der Anmeldemaske 2. Setzen des Häkchens bei "Nutzungsbedingungen akzeptieren" 3. Betätigung des Buttons "Registrieren" Zur genauen Bestimmung Ihrer Identität wurden Ihre Daten bei der Registrierung auf dem Server gespeichert: E-Mail Adresse: *****@******.*** Registrierungszeitpunkt: 01.07.2014 17:25 IP Adresse: ### (dient zur eindeutigen Identifizierung Ihres Computers) Internetprovider: ### ***** 12 Monate Mitgliedschaft kostet 249,- Euro, dieser Hinweis ist auf der Startseite, sowie in den Nutzungsbedingungen, welche beim Registrieren akzeptiert wurden und auf ### ***** sind deutlich lesbar. Bitte beachten Sie § 312 d Absatz 4 Nummer 7 des Bürgerlichen Gesetzbuches: Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Fernabsatzverträgen zur Erbringung telekommunikationsgestützter Dienste, die auf Veranlassung des Verbrauchers unmittelbar erbracht wurden. Wichtiger Hinweis des Betreibers: Durch Ihre bei Vertragsabschluss am 01.07.2014 17:25 gespeicherte IP Adresse ### ***** die hinter der IP Adresse stehende natürliche Person mit Anschrift, in Ihrem Fall durch den Internetprovider ###, ausfindig gemacht werden. Leider sehen wir uns bei Nichtbezahlung unseres Dienstes gezwungen, einen Strafantrag bei der zuständigen Staatsanwaltschaft aufzugeben, diesen Aufwand nehmen wir gerne auf uns, da wir nicht gewillt sind unser Service kostenlos zur Verfügung zu stellen. Wer einen Vertrag schließt und dabei seiner Verpflichtung nicht nachzukommen gedenkt, macht sich zumindest eines versuchten Betruges strafbar. Dieser Umstand genügt, um eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft zu erstatten, wir behalten uns entsprechende Schritte bei Verweigerung der Zahlung vor. Da Sie nachweislich diesen Dienst in Anspruch genommen haben, fordern wir Sie auf, den Betrag binnen 7 Tagen zu überweisen, um weitere Kosten und Unannehmlichkeiten zu vermeiden. Es handelt sich um einen einmaligen Betrag, der Vertrag endet automatisch nach 12 Monaten. Einen Zahlschein zum Ausdrucken finden Sie im Anhang. Mit freundlichen Grüßen ### ***** helfen Sie mir, ich weiß nicht, was ich tun soll!Muß ich zahlen? Vielen Dank! ###

Gepostet: vor 2 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 2 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,
vielen Dank ***** ***** Nutzung von Justanswer.
Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:
Vorausgeschickt sei, dass in Ihrem Fall kein Grund zur Besorgnis besteht.
Es ist nämlich davon auszugehen, dass zwischen Ihnen und dem dubiosen Diensteanbieter kein wirksamer Vertrag zustande gekommen ist.
Die Rechnung oder Mahnung sollte aber auf keinen Fall beglichen werden.
Hier sollte dann der Widerruf des Vertrages erklärt und dieser vorsorglich auch noch angefochten werden. Mit dieser Vorgehensweise sind Sie auf der sicheren Seite.
Sollten Sie im weiteren Verlauf weitere Mahnungen, Inkassoschreiben oder Briefe von Rechtsanwälten erhalten, so ist auch das als übliches Vorgehen derartiger Seitenbetreiber zu sehen.
Es ist dann kein weiterer Handlungsbedarf gegeben. Archivieren Sie diese Schreiben lediglich.
Druckausübung über Zusatzkosten, Androhung weiterer rechtlicher Schritte etc. gehört zum gewöhnlichen Vorgehen dieser Anbieter. Dadurch sollen Angeschriebene verunsichert und zur Zahlung verleitet werden.
Ansonsten sollten Sie sich einen Anwalt nehmen. In den meisten Fällen wird erst dann eingelenkt.
Kunde: hat geantwortet vor 2 Jahren.

Vielen Dank!Eine ganz große Bitte habe ich aber noch:Bitte, wäre es möglich, erst am 18.07.2014 abzubuchen?

Vielen lieben Dank f. Ihre Rückanwort im voraus!

LG

###

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 2 Jahren.
Ich gebe dies an den Kundenservice weiter.
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 2 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,


Für diese Frage haben wir keine gültige E-Mail vorliegen.

bitte wenden Sie sich an den JustAnswer Kundendienst unter [email protected] oder Tel.: 0800(###) ###-####

Bitte geben Sie bei Ihrer Kundendienst-Mitteilung das Benutzer-Konto

JACUSTOMER-o9lezxrg-an

Oder ändern Sie diese in Ihrem Benutzer-Konto JACUSTOMER-o9lezxrg-

unter

Mein Konto / Neue E-Mail-Adresse eingeben“.


Vielen Dank.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht