So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 17047
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte gerne wissen,

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte gerne wissen, ob man verhindern / verbieten kann, dass Fotos / Videos, die völlig ungefragt von so genannten Social-Media- Beauftragten erstellt werden, bei Facebook u.a. veröffentlicht werden. Wohl gemerkt, ich habe diesem Irrsinn nie zugestimmt und die Kamera wird sehr gern und sehr oft auf mich gehalten – ich kann jedoch nicht immer ausweichen, da dies oft auch während meiner unmittelbaren Arbeitsausübung geschieht – ich finde das Ganze völlig indiskutabel und wünsche und billige dies ausdrücklich nicht. – Jedoch ist bei Ansprache dieses Irrsinns zu befürchten, dass man auch aus diesem Grund den Job verliert…
Dennoch: ich habe privat kein Facebook-Profil und möchte dort auch nicht von anderen zur Schau gestellt werden.

Vielen Dank ***** ***** Grüße
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Wer stellt wo genau was für Bilder online?

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

  1. Der Arbeitgeber stellt regelmäßig Fotos / Videos von so genannten making offs bei Facebook und auf anderen Internetportalen ein - hierfür gibt es seit neuestem sogar einen Social-Media Beauftragten, der uns alle mehr an der Arbeit hindert, um uns während unserer Arbeit zu fotografieren / filmen, wohlgemerkt ungefragt!

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Was machen Sie denn beruflich?
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

ich bin Kamerafrau

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Und vertraglich ist dazu nichts geregelt?
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

nein! + ich bitte meine Frage nun endlich zu beantworten, andernfalls mitzuteilen, dass Sie hierfür nicht kompetent sind und die Frage an einen hierfür kompetenten Koll. weiterzuleiten.


Danke!

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ich kann Ihre Frage aufgrund der dürftigen Sachverhaltsschilderung nicht beantworten.

Daher stelle ich Rückfragen, um den Sachverhalt zu ermitteln.

Das spricht für und nicht gegen meien Kompetenz.

Wenn es keine vertragliche Regelung dazu gibt, dann darf der Arbeitgeber auch keine Fotos veröffentlichen oder dergleichen machen.

Gibt es aber eine solche Regelung oder ergibt sich dies zumindest konkludent aus dem Arbeitsvertrag dann ist diese Veröffentlichen natürlich auch erlaubt.