So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 16572
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel, 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Vertragskündigung mit einer gewerblichen GmbH innerhalb der

Kundenfrage

Vertragskündigung mit einer gewerblichen GmbH innerhalb der ersten zwei Wochen nach
Vertrag unterzeichnen
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
ehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworten möchte:

darf ich höflich fragen

hat man Ihnen ein Widerrufsrecht eingeräumt ?
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.


Nein, Widerrufsrecht wurde nicht eingeräumt, sondern das Kündigungs-


recht wurde erst nach 18 Monate zugestehen.

Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender, vielen Dank für Ihre Nachfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworte:



Wenn die Leistung nicht erbracht werden kann, können Sie aus wichtigem Grund fristlos kündigen .

Dazu muss Ihnen das Festhalten am Vertrag nicht zumutbar sein und Ihre Interessen zu kündigen müssen die des Käufers überwiegen.

Setzen Sie hierzu zunächst eine bestimmte Frist, ein Datum zB den 3.6. binnen dessen Sie die Leistung erwarten.

Drohen Sie bei fruchtlosem Fristablauf mit der Kündigung.

Wenn dann der Vertragspartner immer noch nicht leistet kündigen Sie .

Achten Sie darauf, dass dem Geschäftsführer das Kündigungsschreiben nachweisbar zugeht.





Tschüss



Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Nachtrag


Wenn man Sie seitens der GMbh über die Möglichkeit, den Vertrag zu erfüllen getäuscht haben solltr können Sie den Vertrag auch abfechten




Ich hoffe,ich konnte Ihnen weiterhelfen. Bitte fragen Sie sehr gerne nach.Wenn ich helfen konnte freut mich eine positive Bewertung.Vielen Dank
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Hochverehrte Frau RA Claudia Marie Schiessl!


 


Ihre Antwort ist sehr professionel und sehr klug. Gratuliere Sie vom


ganzen Herzen,. Leider meine Rechtsanwalten waren nicht so gut.


Der Richter hat heute sein Wort gesprochen. Er war auf der Höhe


und hat erreicht, meine Summe, die ich an den Schurken bezahlen muß,


um ein Drittel zu kürzen.


Trotzdem, ich bin hoch erfreut, dass auch unter Rechtsanwälten,


insbesondere eine Frau so klug ist! Nochmals meine hochachtung und ich wünsche Ihnen viel Gesundeit und weiterhin viel Erfolg!


 


G. Wasilewitsch

Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Ich danke für die netten Komplimente


Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich um positive Bewertung


Vielen Dank

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht