So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an daniela-mod.
daniela-mod
daniela-mod,
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 27
45451533
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
daniela-mod ist jetzt online.

Guten Tag. Ich habe eine email erhalten von einer "Giropay

Kundenfrage

Guten Tag. Ich habe eine email erhalten von einer "Giropay online Service GmbH Leon Bucher ,Download Mediathek AG" mit dem Text gekürzt: danke, daß sie sich für uns entschieden haben.. Die monatliche Abbogebühr beträgt 69,90€. Ich hätte die AGBs angenommen und es sei ein Vertrag zustande gekommen.. Überweisung innerhalb 7 Tagen. Ich könnte dies kündigen mit Schreiben im Anhang..... Ich habe nie so etwas bestellt, Der Adressat ist bestimmt nicht seriös, Gmbh und AG etc.., ich möchte auch die Anlage ungern aufmachen, muß ich überhaupt handeln?? XXX (Persönliche Daten von Moderation entfernt)

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX freundliche Anfrage.

Sie können handeln (Strafanzeige bei der Polizei) müssen es aber nicht.

Zahlen oder auf die email reagieren müssen Sie nicht.


Diese Art von emails ist uns seit etwa über 2 Jahren bekannt.

Die Forderungsbeträge und die Firmennamen variieren häufig, aber das Muster (Völlig unbekannte Forderung, letzte Zahlungsaufforderung per email und vor allem diese Zip Datei (Anhang) d sind immer identisch.


Der Zweck warum Sie diese emails erhalten, ist Ihren Computer mit einem Virus oder Trojaner zu infizieren.

Sie haben daher völlig recht, wenn Sie die Anlage nicht aufmachen!

Der Virus Trojaner steckt unserer Erfahrung nach in einer solchen Zipdatei (=Anhang der email).

Auf die email reagieren Sie am besten gar nicht weiter.

Zahlen Sie keinesfalls und nehmen Sie auch nicht mit den Absendern Kontakt auf.


Wir haben häufig mit diesen Mails zu tun und uns ist kein Fall bekannt, in welchem die angebliche frei erfundene Forderung gerichtlich durchgesetzt oder an ein Inkassounternehmen abgegeben wurde wurde.

Sie haben daher rechtlich nichts zu befürchten.


Die Email wurde auch ohne Wissen des angeblichen Rechnungsausstellers, versandt

Sie sollten also die email entweder löschen oder an die Polizei (nächste Polizeidienststelle) übergeben und Strafanzeige gegen Unbekannt wegen §§ 303a, b StGB beziehungsweise wegen § 263 StGB erstatten.

Ihre Polizeidienststelle wird den Vorgang in jedem Falle an die Zuständige Stelle zur Strafverfolgung weiterleiten.




Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,


konnte ich Ihnen behilflich sein?







Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  daniela-mod hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,


Für diese Frage haben wir keine gültige E-Mail vorliegen.

bitte wenden Sie sich an den JustAnswer Kundendienst unter [email protected] oder Tel.: 0800(NNN) NNN-NNNN

Bitte geben Sie bei Ihrer Kundendienst-Mitteilung das Benutzer-Konto

JACUSTOMER-vz25t2d7-an

Oder ändern Sie diese in Ihrem Benutzer-Konto JACUSTOMER-vz25t2d7-unter

Mein Konto / Neue E-Mail-Adresse eingeben“.


Vielen Dank.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht