So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 17087
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Rücktritt von einem Messe Kauf. Anlässlich der Handwerks-Messe

Kundenfrage

Rücktritt von einem Messe Kauf.

Anlässlich der Handwerks-Messe habe ich mich für den Kauf einer Solarheizung zu einem Messe-Angebot (alles inklusiv) (cirka 11000 Euro) entschlossen.
Jetzt kommt eine zusätzliche Rechnung von 749,43 Euro für zusätzliche Bauteile.
Was kann ich machen?
Bitte um Antwort oder einem Termin in ihrer Kanzlei.
Vielen Dank
Klaus Weber
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Wie begründet die Firma diese zusätzlichen Kosten?

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Die Vertreter auf der Messe sagten:


Lieferumfang: Speicher-Kessel, Vakuumröhren plus sämtliche Einbauteile und Montage alles zu einem Festpreis. (Alles kein Problem!)


3 Wochen später kam ein Installations- Monteur, begutachtete die baulichen Verhältnisse und schickte seinen Bericht zur Fa. Kago.


Darauf hin kam eine Rechnung von der Fa.Kago mit zusätzlichen Kosten für zusätzliche Bauteile.


Ich würde gerne in ihrer Kanzlei vorbei kommen.


Klaus Weber Tel. 089 877251.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ich sitze in Jena.

Da Sie offenbar in München wohnen, ist das mit einem persönlichen Termin sicher ungünstig.

Ich kann Sie auf diesem Weg beraten oder ich empfehle Ihnen eine Kanzlei vor Ort.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Schreiben der Fa. Kago für die zusätzlichen Kosten:


Angebot


Kaufvertrag nach BGB


Nummer/Datum 20004959 / 29.04.2014


Gültigkeitszeitraum 29.04.2014 bis 22.05,2014


wir beziehen uns auf das am 03.04 2014 erfolgte örtliche Aufmass durch H.Behringer (Monteur). Hierbei wurde festgestellt das die Solaranlage auf eine 2. Dachhälfte montiert werden muss.Für diesen Mehraufwand übersenden wir eine Zusatzvereinbarung anhand diesem Angebot mit der Bitte unterschrieben an uns zurück zu senden.


Zusatzvereinbarung zu Vertrag Nr. 5008089.


Zwei zusätzliche motorische Ventile zur Ansteuerung von 2 Dachflächen und anteilig die erforderliche Regelungserweiterung.


Gesamtbetrag: 629,77 + 119,66 Mehrw.St. =749,43 Euro


 

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Zunächst müssen wir überlegen, was Ihr Ziel ist:

Soll die Anlage montiert werden - dann werden Sie diese Zusatzkosten in Kauf nehmen müssen.

Oder man strebt die Rückabwicklung des Vertrages an, da mit diesen Kosten nicht zu rechnen war.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Mein Ziel ist:

Ich strebt die Rückabwicklung des Vertrages an, da mit diesen Kosten nicht zu rechnen war.

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Gut, vielen Dank.

Man muss sehen, dass es auf solchen Messen natürlich immer zu Schwierigkeiten kommen kann, da das genaue Ausmaß und die Situation vor Ort nicht bekannt sind.

Insoweit kommt es auch darauf an, ob in dem Vertrag eine Regelung zu finden ist, die solche Kosten vorbehält.

Wenn man eine solche Klausel hat, dann dürfen nach der Rechtsprechung 10 % an Mehrkosten angesetzt werden, wenn dies erforderlich ist.

Hat man eine solche Klausel aber nicht, dann berechtigt dieser Nachtrag zumm Rücktritt vom Vertrag.

Wenn man sogar eine Pauschalpreisregelung hat, dann darf der Vertragspartner keine weiteren Kosten mehr ansetzen - auch wenn es für ihn nicht einsehbar war, dass solche Mehrkosten kommen.