So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 22041
Erfahrung:  Zahlreiche Mandate im Bereich Verbraucherrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Genauer 4xZählergebühr je 50 Euro. 2xGrundgebühr je 50 Euro.

Kundenfrage

Genauer 4xZählergebühr je 50 Euro. 2xGrundgebühr je 50 Euro.
Zählergebühr Wasser 47,30+5,50 Euro.


Hallo Hermann,

da gibt es den Verbraucherschutzverband, da musst Du in Internet schauen, wo da ein Ansprechpartner in der Nähe ist.



Gruß Klaus



Von: Hermann Christian Schick [[email protected]]
Gesendet: Samstag, 15. Februar 2014 18:57
An: Klaus Konzelmann
Betreff: Jahresabrechnung Albstadtwerke



Hallo Klaus,,



die Abrechnung der Albstadtwerke kommt mir etwas geschwollen vor.

Rosi und ich sollen monatlich 215 Euro zahlen.

Wenigstens etwas weniger als ihre deutsche Rente.

6 mal zahle ich Zählergebühr 2 mal Grundpreis!



Wo gibt es eine neutrale Person, eine Instanz, die Beraten, Prüfen und Kontrollieren kann?



Wünsche jedoch dabei niemand von den Albstadtwerken.



Gruß

Hermann
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

zur abschließenden Bearbeitung Ihrer Anfrage benötige ich noch folgende Informationen: Worum geht es genau - geht es um die Jahresabrechnung, oder geht es um die monatliche Abschlagszahlung? Sie teilen mit: "6 mal zahle ich Zählergebühr 2 mal Grundpreis" - wie ist das genau gemeint

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrter Herr Hüttemann!


Es betrifft die Jahresabrechnung und die monatlich zukünftige Zahlung.


Rechnung könnte ich Ihnen faxen.


MfG


Hermann Schick

Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Vielen Dank für Ihre Klarstellungen!

Sie müssen keine Zahlungen leisten, und Sie sollten dieses auch nicht tun, bis Ihnen der Versorger nicht eine nachvollziehbare Abrechnung stellt.

Ihnen steht nämlich unter den hier gegebenen Umständen einer völlig undurchsichtigen Gebührenkalkulation (Grundgebühren, Zählergebühren) ein Zurückbehaltungsrecht aus § 273 BGB zu.

Das bedeutet, dass Sie solange nicht zahlen müssen, wie der Versorger Ihnen nicht prüffähige Belege und Kalkulationen übersendet, aus denen Sie ganz konkret die Bererchnungsgrundlagen, die einzelnen Teilbeträge und ihre Zusammensetzung ersehen und ableiten können.

Diesen Anforderungen wird die Ihnen übermittelte Jahresabrechnung und die Kalkulation der monatlichen Abschläge ganz offenbar in keiner Weise gerecht.

Sie können diese daher auch zurückweisen.

Teilen Sie dem Versorger daher nun schriftlich und unter Berufung auf die vorstehend erläuterte Rechtslage mit, dass Sie von Ihrem Zurückbehaltungsrecht aus § 273 BGB Gebrauch machen, bis der Versorger ordnungsgemäß Abrechnung stellt.

Geben Sie bitte eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Sie bewerten, indem Sie einmal auf einen der Smileys/Buttons klicken - entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service".


Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Besteht noch Klärungsbedarf? Gerne können Sie nachfragen über "Antworten Sie dem Experten".

Soweit das nicht der Fall ist, darf ich um die Abgabe einer positiven Bewertung bitten.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Seien Sie so fair, und geben Sie eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Ihre Anfrage ist ausführlich mit einem für Sie günstigen Ergebnis beantwortet worden.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals höflich, so fair zu sein, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht