So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 26418
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren,seit 5/2012 bin ich im Besitz

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren, seit 5/2012 bin ich im Besitz von Genussrechten der PROKON Unternehmensgruppe. PROKON scheint unmittelbar nach Eigenangaben und Medienberichte zufolge vor der Planinsolvenz zu stehen. Raten Sie mir eine sofortige Vertragskündigung? Mt freundlichen Grüssen xxx

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.

Darf ich Sie höflich fragen:

Es gibt Genußrechte bei PROKON mit unterschiedlichen Laufzeiten

Welche Kündigungsfrist haben Sie in Ihrem Vertrag 5 Jahre oder einen Monat?

Haben Sie die Genußrechte direkt bei Prokon gekauft oder über einen Vermittler?





Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.


Genußrechte wurden direkt bei PROKON gekauft.


Kündigungsfrist: 5 Jahre

Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

in diesem Falle führt Sie eine Kündigung leider nicht weiter.

Wenn Sie diese nur kündigen dann wird die Kündigung im Mai 2017 wirksam.

So wie die Sache jetzt aussieht wird die Prokon in der Tat in Insolvenz gehen.

Als Inhaber von Genußscheinen werden Sie erst nach allen anderen Gläubigern befriedigt, das bedeutet, die Kündigung hilft Ihnen nach derzeitigem leider gar nicht weiter.

Wenn Prokon einen Insolvenzantrag stellt müssen Sie mit einem Totalverlust rechnen.

Das Einzige was Ihnen in diesem Falle helfen kann ist Schadensersatzansprüche wegen eines mangelhaften Anlagesprospektes Geltend zu machen.

Das OLG Schleswig hat die Prospekte von Prokon in mehrfacher Hinsicht beanstandet (Urteil vom 5. September 2012, Az. 6 U 14/11).

Betroffen sind vor allem die Kurzprospekte und Flyer, die dem Anleger vorgaukeln, dass es sich einmal um eine sichere, einem Sparbuch vergleichbare Anlage handelt ("günes Sparbuch"), dass Sie flexibel aus dem Vertrag aussteigen können und

Sie sollten daher mit Hilfe eines Anwalts Schadensersatzansprüche gegen die Prospektinitiatoren und den Emittenten geltend machen.

Mit einer Kündigung alleine werden Sie leider im Insolvenzfalle kein Geld zurückerhalten.


Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

habe ich Ihre Fragen beantwortet?

Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung sehr freuen.


Ansonsten fragen Sie gerne nach!



Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht