So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ra-huettemann.
ra-huettemann
ra-huettemann, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 21828
Erfahrung:  Zahlreiche Mandate im Bereich Verbraucherrecht
42903605
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ra-huettemann ist jetzt online.

Hallo, In der Rechnung von meinem Vater wurden jetzt schon

Kundenfrage

Hallo,

In der Rechnung von meinem Vater wurden jetzt schon einige Monate von
WAP/Web/SMS-Dienst: VivazzMobile: MundoMe Abo Abo immer zwischen 40 und 50 Euro angeführt.
Wir hatten das Problem schon einmal, damals haben wir direkt von A1 alles Löschen lassen. Allerdings haben uns die jetzt gesagt das wir das nur direkt löschen können aber wir haben weder Adresse noch eine Telefonnummer...

LG CONNY
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, zu der ich gern wie folgt Stellung nehme.

Es handelt sich um eine entgeltpflichtige Dienstleistung, die man Ihrem Vater untergeschoben hat, indem er vermutlich versehentlich auf eine Werbe-SMS geantwortet hat.

Eine vertraglich begründete Zahlungspflicht ist aber nicht entstanden, denn dies würde voraussetzen, dass Ihr Vater bewusst einen wirksamen Abo-Vertrag abgeschlossen hat - was hier gerade nicht der Fall ist.

Auch wenn er auf eine Werbe-SMS geantwortet haben sollte, ist kein Vertrag zustande gekommen. Das setzt nämlich voraus, dass er vor der Betätigung des Buttons hinreichend auf die Kostenpflicht hingewiesen worden wäre.

Gehen Sie nun folgendermaßen vor: Beanstanden Sie gegenüber Ihrem Mobilfunkanbieter die Handyrechnung, und tragen Sie vor, dass Ihr Vater keinen Vertrag geschlossen hat und keine weitere Abbuchung wünscht. Dies haben Sie ja wohl schon veranlasst.

Darüber hinaus bestreiten Sie gegenüber dem Drittanbieter (dessen Anschrift ich Ihnen weiter unten eingestellt habe) ausdrücklich jeglichen Vertragsschluss, hilfsweise kündigen Sie das Abo, und ebenfalls hilfsweise fechten Sie den Vertragsschluss wegen arglistigert Täuschung an. Tun Sie dies schriftlich und nachweisbar (Einschreiben mit Rückschein).

Abschließend weisen Sie in Ihrem Schreiben darauf hin, dass Sie nicht zögern werden, Strafanzeige wegen versuchten Betruges zu erstatten, wenn man Ihren Vater weiterhin belästigen und Zahlungsaufforderungen aufgrund tatsächlich nicht bestehender Vertragsschlüsse übersenden sollte.

Versenden Sie das Schreiben dann an folgend Anschrift:

Guerilla Mobile Berlin GmbH
Pfuelstr. 5
10997 Berlin


Geben Sie eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Sie bewerten, indem Sie einmal entweder auf "Frage beantwortet" oder auf "Informativ und hilfreich" oder auf "Toller Service" klicken.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Besteht noch Klärungsbedarf? Gerne können Sie nachfragen über "Antworten Sie dem Experten".

Soweit das nicht der Fall ist, darf ich um die Abgabe einer positiven Bewertung bitten.

Vielen Dank!


Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt
Experte:  ra-huettemann hat geantwortet vor 3 Jahren.
Seien Sie so fair, und geben Sie eine positive Bewertung ab, wenn Sie keine Nachfragen ("Antworten Sie dem Experten") haben.

Ihre Anfrage ist ausführlich mit einem für Sie günstigen Ergebnis beantwortet worden.

Haben Sie Nachfragen, stellen Sie diese bitte. Ansonsten ersuche ich Sie nochmals höflich, so fair zu sein, eine positive Bewertung abzugeben, damit eine Bezahlung für die in Anspruch genommene Rechtsberatung erfolgen kann.

Vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen
Kristian Hüttemann
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht