So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RA_UJSCHWERIN.
RA_UJSCHWERIN
RA_UJSCHWERIN, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 2625
Erfahrung:  Rechtsanwältin
61158677
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RA_UJSCHWERIN ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe ein Immobilien Finanzierungsdarlehen

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren, ich habe ein Immobilien Finanzierungsdarlehen bei einer Bausparkasse in der Festzinsphase laufen. Mit Auslauf der Festzinsphase in 10.2014. Dieses würde ich gerne vorzeitig bar ablösen. Mit einem größeren Teilbetrag aus Eigenliquidität und einem bereits zugeteilten BSV der Bausparkasse. Auf meine Anfrage bei der Bausparkasse bekam ich den Bescheid, dass die vorzeitige Ablösung nur beim Verkauf der Immobilie möglich ist. Muss ich dies so akzeptieren oder wäre die Bausparkasse zur von mir gewünschten vorzeitigen Ablösung verpflichtet. Bitte geben Sie mir dazu kurz Bescheid. Gerne per Telefon XXX, per e-mailXXX@XXXXXX.XXX oder auf dem von Ihnen vorgesehenen Weg. Mit freundlichen Grüßen, XXX

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  RA_UJSCHWERIN hat geantwortet vor 3 Jahren.

RA_UJSCHWERIN :

Werter Fragesteller, zu Ihrem Anliegen möchte ich gern wie folgt ausführen:

RA_UJSCHWERIN :

Eine vorzeitige Beendigung eines Darlehens ist nicht ohne weiteres möglich. Die Voraussetzungen für eine vorzeitige Kündigung eines zinsgebundenen Darlehens sind in § 489 BGB geregelt.Ansonsten ist eine vorzeitige Ablösung des Restkreditbetrages nur dann möglich, wenn ein berechtigtes Interesse auf Seiten des Darlehensnehmers vorhanden ist. Dieses berechtigte Interesse liegt z.B. in einer Scheidung und der Auseinandersetzung der Scheidungsfolgen, im Tod eines nahen Angehörigen etc. Aber in diesem Fall müssten Sie eine sog. Vorfälligkeitsentschädigung an die Bank geleistet werden.

RA_UJSCHWERIN :

Leider ist es daher vorliegend korrekt, dass die Bausparkasse eine vorzeitige Ablösung erst einmal ablehnt. Sie sollten aber dennoch, wenn Sie eine Schuldenfreiheit schnell herstellen wollen, nochmals in die Verhandlung mit der Bausparkasse eintreten.

RA_UJSCHWERIN :

Eine Tilgung des Gesamtkredites unter Fortzahlung der Zinsen bis Oktober 2014, die im Rahmen der Vorfälligkeit auch bei einer vorzeitigen Ablösung fällig werden würden, müsste eigentlich vereinbar sein.

RA_UJSCHWERIN :

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen. Wenn Sie noch Fragen haben stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

RA_UJSCHWERIN :

Sollte ich Ihre Anfrage bereits abschließend beantwortet haben, dann bitte ich höflich um eine positive Bewertung für meine Beratung. Klicken Sie hierzu dann bitte auf einen lachenden Smiley. Herzlichen Dank

RA_UJSCHWERIN :

Konnte ich Ihnen weiterhelfen?

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht