So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ragrass.
ragrass
ragrass, Rechtsanwältin
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 6248
Erfahrung:  Viele Jahre Erfahrung
52374836
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ragrass ist jetzt online.

Hallo, ich habe gestern ein Schreiben von einem Inkassounternehmen

Kundenfrage

Hallo,
ich habe gestern ein Schreiben von einem Inkassounternehmen bekommen, in dem ich aufgefordert werde 52,13€ zu bezahlen.
Folgender Grund:
Angeblich habe ich bei WEB.DE einen Premiumvertrag abgeschlossen und die Kosten pro Monat betragen 5€. Diese wurden mir für 3 Monate angerechnet + vorgerichtliche Mahnauslagen + Inkassovergütung.

Ich habe vor einiger Zeit mit einem Berater von WEB.DE schon einmal gesprochen, weil plötzlich eine Mahnung zur Abrechnung meines Premiumkontos lag.
Da wurde mir gesagt, dass der Vertrag von mir abgeschlossen wurde. Nur leider weis ich nichts davon. Mir wurde auch ganz deutlich gesagt, dass ich mindestens 3 mal auf einen Button mit "Kaufen" oder "Ich stimme zu" klicken müsste, damit ich das Premiumkonto überhaupt erwerben kann. Das war aber nie der Fall, da ich von den Vorteilen dieses Premiumpakets keinen Gebrauch machen würde. Ein normales Mail-Konto ist für mich vollkommend ausreichend. Der Berater ging aber gar nicht auf mich ein. Es interessierte Ihn auch nicht, als ich davon erzählte, dass ich zwischenzeitlich eine Warnmeldung von WEB.DE bekommen habe in der steht, dass mein Konto vorübergehend gesperrt wurde, da jemand mehrere Male versucht hat, in mein Konto zu kommen.

Der Vertrag sollte auf meinen Wunsch hin baldmöglichst gekündigt werden, eine schriftliche Bestätigung habe ich aber immernoch nicht erhalten. (Vertragslaufzeit liegt bei einem Jahr, jedoch habe ich kein Schreiben oder sonstigen Beweis bekommen, wann ich diesen Vertrag angeblich abgeschlossen habe)

Wie kann ich aus dieser verklemmten Sache wieder raus kommen?
Oder ist es besser, den angeforderten Betrag einfach zu bezahlen?
Die Kosten Enden ja dann auch noch nicht. Das waren nur die Kosten für 3 Monate. Die restlichen 5€ x 9 Monate kommen ja auch noch hinzu.

Vielen Dank XXXXX XXXXX
Julia P.
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  ragrass hat geantwortet vor 3 Jahren.

ragrass :

Sehr geehrter Fragesteller,

ragrass :

Sie könnten wie folgt vorgehen:

ragrass :

Teilen Sie dem Inkassounternehmen stellvertretend für web.de mit, dass Sie zu keinen Zeitpunkt einen Vertrag geschlossen haben. Falls man dies nicht akzeptieren will, muss die Gegenseite den Vertragsschluss Ihrerseits nachweisen, was kaum möglich sein wird.

ragrass :

Biten Sie an, den geltend gemachten Betrag zu zahlen, sobald der Nachweis über den Vertragsschluss erbracht wurde. Sollte es Web.de dann wirklich gelingen, diesen Nachweis zu erbringen, ist es ratsam, eine Zahlung zu veranlassen und nochmals - per Einschreiben - die Kündigung zu erklären.

ragrass :

Ergeben sich noch Nachfragen oder Unklarheiten ?

JACUSTOMER-lircjghs- :

Ich werde mich jetzt erst einmal mit dem Inkassounternehmen in Verbindung setzen und dann kann ich weiter sehen.

JACUSTOMER-lircjghs- :

Vielen Dank im Voraus

ragrass :

Gern, Sie können sich zu einem späteren Zeitpunkt gern wieder mit mir in Verbindung setzen.

ragrass :

Bitte veranlassen Sie noch eine Bewertung der Antwort. Vielen Dank !

ragrass :

Sie haben noch keine Bewertung abgegeben. Was steht dem entgegen ?