So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...
Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 3530
Erfahrung:  Langjährige tätig im Verbraucherrecht.
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Ich bekomme eine Zahlungsaufforderung von einem Inkassoinstitut

Kundenfrage

Ich bekomme eine Zahlungsaufforderung von einem Inkassoinstitut über 457,54 €
Es handelt sich um eine stotnierte Reise vom 23.10.2007.Ich hatte die Reise per Fax storniert.Die Forderung hörte trotzdem nicht auf,auch als ich die Faxkopien per Post
einsandte.Was kann ich tun? m.f.G. Leo Zehetmaier Jagdfeldring12 85540 Haar
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Vielen Dank für Ihre Frage, zu der ich gerne Auskunft gebe wie folgt.

Eine Forderung aus 2007 dürfte verjährt sein. Es gilt eine Verjährungsfrist von drei Jahren, es sei denn es gibt einen Titel (Urteil, Vollstreckungsbescheid) gegen Sie, wovon ich nach Ihrer Schilderung nicht ausgehe.

Sie könnten das Inkassounternehmen anschreiben und mitteilen, dass Sie die Forderung bestreiten, da die Reise damals rechtswirksam storniert worden ist, und außerdem die Einrede der Verjährung erheben.


Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 3 Jahren.

Wie kann ich noch helfen, besteht weiterer Klärungsbedarf?

Gerne stehe ich für Rückfragen zur Verfügung.

Ansonsten denken Sie bitte daran, eine positive Bewertung zu hinterlassen.

Vielen Dank!
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Was passiert,wenn weitere Forderungen an mich gestellt werden.


Sind solche Inkasso Vorderungen überhaupt zulässig:


 


m.f.G Leo zehetmaier

Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 3 Jahren.

Danke für Ihre Rückmeldung.

Zulässig sind die Forderungen. Jeder kann behaupten, eine Forderung inne zu haben. Inkassounternehmen setzen darauf, dass die Schuldner allein durch die wiederholten Mahnschreiben soweit eingeschüchtert und entnervt sind, dass auch eigentlich unberechtigte Forderungen gezahlt werden.

Wenn Sie weitere Mahnschreiben erhalten, ignorieren Sie diese. Mehr als dem Inkassounternehmen mitzuteilen, dass die Forderung bestritten und zudem verjährt ist, können Sie vorgerichtlich nicht machen.

Erst wenn Sie einen gerichtlichen Mahnbescheid oder eine Klage erhalten, wird es gefährlich für Sie, erst dann müssen Sie tätig werden. Erfahrungsgemäß aber wird das Unternehmen es bei einer verjährten Forderung nicht auf einen Rechtsstreit ankommen lassen.

Falls Sie weitere Informationen benötigen, teilen Sie mir dies bitte mit.

Gerne helfe ich weiter.
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 3 Jahren.

Gerne stehe ich für Rückfragen zur Verfügung.

Ansonsten denken Sie bitte daran, eine positive Bewertung zu hinterlassen, um den Vorgang ordnungsgemäß abzuschließen

Vielen Dank für Ihre Mühe!

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht