So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 1079
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt, bis zum 30.9.2013 habe ich

Kundenfrage

Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt,
bis zum 30.9.2013 habe ich einen anderen Gasanbieter statt der Westenergie - die dort liefert - gehabt. Ich bin zum 31.10.2013 aus der dortigen Wohnung ausgezogen - also habe ich noch 1 Monat von der Westenergie automatisch Gas bezogen. Ich habe dies sofort telefonisch mitgeteilt und es wurde mir gesagt: kein Problem, geben Sie telefonisch den Endstrand bei Auzug durch und Sie erhalten für den Monat eine Rechnung. o.k.. Kurz darauf erhielt ich Vordrucke für einen 12-Monatsvertrag. Wieder ein Anruf, wieder Auskunft über die Situation für einen Monat: wieder: alles o.k., Sie brauchen nichts unterschreiben, geben Sie den Zählerstand am Auszugstag telefonisch bekannt, dann erhalten Sie eine Rechnung. Dann bekam ich eine Mahnung, wieder Telefonat, wieder gleiche Antwort; wäre im Computer vermerkt, nein geht in Ordnung. Nun wieder eine Mahnung, wieder Telefonat und jetzt erklärt man mir, ICH müsse ERST einmal 111 Euro bezahlen, dann erst könne man die Rechnung für den 1 Monat ausstellen. Abgesehen davon, dass ich mein Lebtag (70 Jahre jung!) noch niemals 111 Euro Gasverbrauch in einem Monat hatte, empfinde ich diese Handhabung als keine ordentliche Gerschäftsbeziehung. Ich habe noch nie erlebt, dass ich für etwas im voraus bezahlen soll, was ich weder unterschriebenhabe noch überhaupt in Anspruch nehme.
Bitte sagen Sie mir, was ich korrekt zu tun habe; ich verstehe die Welt so jedenfalls nicht.
Mit freundlichen Grüßen
B.Stark
e-mail:[email protected]
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Nutzung von Justanswer.

Sie haben also nicht schriftlich gekündigt, sondern nur telefonisch?