So funktioniert JustAnswer:

  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.

Stellen Sie Ihre Frage an Rechtsanwalt Kr...

Rechtsanwalt Krüger
Rechtsanwalt Krüger, Rechtsanwalt und Diplom-Verwaltungswirt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 3112
Erfahrung:  Langjährige tätig im Verbraucherrecht.
36252690
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
Rechtsanwalt Krüger ist jetzt online.

Sehr geehrte Damen und Herren, am 16.09.13 habe ich mich

Kundenfrage

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 16.09.13 habe ich mich versehentlich auf der kostenpflichtigen Seite "yatada.de" angemeldet, auf welcher mit sehr günstigen Angeboten und Restposten geworben wurde. Aufmerksam darauf wurde ich auf eine Anzeige darüber auf Facebook.

Am 18.09.13 habe ich meine erste Zahlungsaufforderung per Post erhalten, in welcher Stand, ich müsse 240,00 Euro bezahlen und auf der Rückseite eine ausführliche Erklärung, dass ich kein Recht auf Rücktritt hätte, da ich mich mit der Anmeldung als Gewerbetreibender ausgegeben hätte und im Falle eines nichtfalls Betrug begangen hätte (als Konsequenz steht Anzeige als Betrug, sollte ich kein Gewerbetreibender sein).

Ich habe vermehrt versucht diese Firma anzuschreiben, und Widerspruch einzulegen. Ich habe jedoch immerwieder nur die Hinweis-Mail bekommen, dass ich die 2,99 Euro teure Hotline anrufen sollte. Nun erhalte ich regelmäßig Mahnungen per E-Mail. Eine erste habe ich am 4.10 erhalten und seitdem schon 5 zweite Mahnungen, lt. denen "Yatada" binnen einer Woche bei Nichtzahlung einen Rechtsanwalt beauftragen würde. Meine Widerspruch E-Mails wurden nachwievor ignoriert. Einmal hat man mir nur persönlich per E-Mail geantwortet. Zudem waren die E-Mails unprofessionelle Standartmails mit Rechtschreibfehlern und ich wurde als "Frau" angesprochen.

Seit dem 23. Oktober habe ich jetzt schon 3mal eine Letzte Zahlungsaufforderung erhalten, lt. der ich bis zum 6.11 zahlen solle, ansonsten würde man wie zuvor gedroht einen Rechtsanwalt beauftragen.

Könnten Sie mir bitte sagen, was ich in diesem Fall tun kann?

Vielen Dank XXXXX XXXXX

Mit freundlichen Grüßen

Christian Mursch

Meine E-

1
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r)!

Vielen Dank für Ihre Frage, zu der ich gerne Auskunft gebe wie folgt.

Schon seit Jahren gibt es immer wieder neue Websites, mit angeblich nur für Gewerbetreibende vorgesehenen Angeboten, um so die Verbraucherschutzvorschriften zu umgehen.

Es gehört zur Masche des Unternehmens, Kundenkontakte abzublocken.

Wettbewerbsrechtlich wurden die Angebote mehrfach schon gerichtlich für unzulässig erklärt, siehe z.B.:

http://www.kanzlei-rader.de/?p=2056

Dies gibt zwar keine absolute Sicherheit, vor einem Amtsgericht einen etwaigen Rechtsstreit zu gewinnen.
Aber Ihre Chancen stehen nicht schlecht, sodass Sie es darauf ankommen lassen könnten.

Das Unternehmen wird möglicherweise weiterhin Mahnungen schreiben. Lassen Sie sich nicht einschüchtern. Gefährlich wird es erst, wenn Sie einen gerichtlichen Mahnbescheid oder eine Klage erhalten. Erst dann müssen Sie tätig werden.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Vielen Dank für Ihre rasche Antwort.


 


Dennoch bin ich etwas verunsichert. In dem Schreiben wird auch auf bereits gefällte Urteile zugunsten von Melango einer Tochterfirma von yatada.de, welche auch für derartige Maschen bekannt ist Recht zugesprochen.


 


AG Cloppenburg 21 C 141/13: http://textvorlage.melango.de/urteil10.pdf


 


Was können Sie dazu sagen?


 


Vielen Dank XXXXX XXXXX

Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 3 Jahren.


Danke für Ihre Rückmeldung.

Das Urteil spricht dem Unternehmen einen Zahlungsanspruch zu.

Aber, ob der zugrundeliegende Sachverhalt derselbe ist, ist fraglich.

Das Gericht geht davon aus, dass die Kostenpflichtigkeit des Angebotes, die Höhe der Kosten und der Umstand, dass das Angebot sich ausschließlich an Gewerbetreibende richtet, auf der Website des Unternehmens ausreichend deutlich dargestellt waren.

Ob dies auf der Website, auf der Sie sich angemeldet haben, auch der Fall war, müsste vom Unternehmen bewiesen werden.

UND:
Ein anderes Amtsgericht kann die Sache wieder ganz anders sehen.

Nur, wie schon in meiner ersten Antwort dargelegt, ein Risiko in einem Rechtsstreit zu unterliegen besteht für Sie.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

Vielen Dank nochmal für die rasche Antwort.


 


Wie Sie sagen, ist es nachwievor eine etwas unsichere Sache. Daher überlege ich mir gerade einen Beratungshilfeschein beim Amtsgericht ausstellen zu lassen und von einem Anwalt vor Ort die Sache anschauen zu lassen.


 


Da hätte ich jedoch noch 2 Fragen diesbezüglich. Sollte yatada wirklich soweit gehen und ich einen Mahnbescheid erhalten, wie hoch wären dann bereits die Kosten? (Gericht, Anwalt ....)


 


Ich hatte bereits vor längerem vor für Fälle wie diesen eine Rechtschutzvericherung abzuschließen. Wäre es theoretisch möglich, von dieser Gebrauch zu machen, wenn ich eine solche schnellstmöglich abschließe? Bisher ist ja noch nichts rechtliches passiert. Nur eben vermehrte Mahnungen.

Vielen Dank im Voraus.

Experte:  Rechtsanwalt Krüger hat geantwortet vor 3 Jahren.

Danke für Ihre Rückmeldung.

Das Prozessrisiko für den Fall des Unterliegens, mit allen Rechtsanwaltsgebühren und Gerichtskosten liegt bei 420 EUR. Bei kleinen Streitwerten übersteigen die Kosten leider den Streitwert oft.

Eine Rechtsschutzversicherung abzuschließen, wird Ihnen dieses Risiko nicht nehmen können.Die Rechtsschutzversicherung tritt nur für Rechtsschutzfälle ein, die nach Abschluss der Versicherung eintreten. Dieser Rechtsschutzfall aber ist schon eingetreten.

Bekannt aus:

 
 
 
„[...]mehr als Zehntausend Experten weltweit; 1500 davon in Deutschland. Acht Jahre nach dem Start ist das [...] Online-Unternehmen mit seinen 90 Mitarbeitern die größte Web-Seite für das Vermitteln von Experten von Anwälten über Ärzte bis hin zu Universitätsprofessoren.“
„Wer eine fachmänische Lösung für ein medizinisches, rechtliches oder technisches Problem sucht, kann das jetzt auch im Internet tun. Lebenshilfe auf die schnelle, unkomplizierte und vor allem erschwingliche Art bietet die Seite www.justanswer.de. Etwa 1500 Experten stehen per Mail für Fragen zu ca. 200 Fachgebieten rund um die Uhr zur Verfügung."
„Rat gewünscht? Rechtliche, medizinische oder allgemeine Fragen beantworten Experten unter www.justanswer.de."
„JustAnswer, die weltweit führende Online-Plattform für Expertenfragen und -antworten, bietet ab sofort noch mehr Sicherheit und Qualität für Verbraucher."
„Ob Vorbereitung, Notfall oder Reklamation nach dem Urlaub - JustAnswer bietet jederzeit schnelle, kompetente Antworten"
„Die Online-Plattform JustAnswer bringt Ratsuchende und Experten in über 200 Fachgebieten zusammen."
 
 
 

Was unsere Besucher über uns sagen:

 
 
 
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
< Zurück | Weiter >
  • Gute juristische Darlegung des gesetzlichen Sachverhaltes. Volker Kraft Raisdorf
  • Ihre Antwort hat mir wieder Mut gemacht. Ich werde wohl ein treuer Kunde bei Ihnen werden. Vielen Dank! PS: Anmeldung wird in Betracht gezogen Rudolf N. Leichlingen
  • Sehr nette und schnelle Beratung. Einfach Klasse. Spart lange Sitzungen im Anwaltsbüro. Sehr zu empfehlen und wenn nötig, immer wieder gern. Vielen Dank! Susanne Weimar
  • Sehr schnelle und kompetente Antwort, die für mich bares Geld bedeutet. Vielen Dank! S.Stober K.
  • Herzlichen Dank! Hab durch Ihre Antwort viel Geld gespart! Ben R. Deutschland
  • Sehr schnelle und kompetente Hilfestellung. Besonders für mich als Laien wurde alles sehr verständlich erklärt. Gerne wieder! Rosengl Bad Tölz
  • Vielen Dank für die schnelle und gute Beratung. Sie haben uns gut weitergeholfen. Wir kommen gerne wieder auf Sie zu. Birgit H. Kempten
 
 
 

Lernen Sie unsere Experten kennen:

 
 
 
  • raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1019
    Rechtsanwalt
< Zurück | Weiter >
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/raschwerin/2009-12-08_112115_RA_Steffan_-_neu_Large.jpg Avatar von raschwerin

    raschwerin

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1019
    Rechtsanwalt
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/TR/troesemeier/2012-8-30_105621_IMG4178.64x64.JPG Avatar von troesemeier

    troesemeier

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    532
    seit 1995 als selbständiger Rechtsanwalt tätig.
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/SC/SchiesslClaudia/2013-11-27_153731_unnamed2.64x64.jpg Avatar von ClaudiaMarieSchiessl

    ClaudiaMarieSchiessl

    Rechtsanwältin und Fachanwältin

    Zufriedene Kunden:

    772
    Zwei Fachanwaltstitel, 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RE/rechtso/2011-4-16_115947_P10100052.64x64.JPG Avatar von ra-huettemann

    ra-huettemann

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    1814
    Zahlreiche Mandate im Bereich Verbraucherrecht
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/JA/Jason2016/2013-3-17_141035_IMG1566.64x64.JPG Avatar von RASchroeter

    RASchroeter

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    503
    Rechtsanwalt, Immobilienökonom, MBA, Bankkaufmann
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/RA/RARobertWeber/2012-7-13_12241_RobertWeberKleinJA501.64x64.JPG Avatar von RARobertWeber

    RARobertWeber

    Rechtsanwalt

    Zufriedene Kunden:

    333
    Zweites juristisches Staatsexamen
  • http://ww2.justanswer.com/uploads/ragrass/2010-10-19_19578_php8zOcfy_c2AM.jpg Avatar von ragrass

    ragrass

    Rechtsanwältin

    Zufriedene Kunden:

    238
    Viele Jahre Erfahrung
 
 
 

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht