So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an rebuero24.
rebuero24
rebuero24, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 3166
Erfahrung:  Tätigkeit als Rechtsanwalt und Mediator im Verbraucherrecht
30639152
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
rebuero24 ist jetzt online.

Hallo, ich habe mehrere Bausparverträge in den letzten 7-8

Kundenfrage

Hallo, ich habe mehrere Bausparverträge in den letzten 7-8 Jahren abgeschlossen. Dise Abschlüsse , behaupte ich, waren provisionsgetrieben, ich wurde auch letztlich vom Berater überzeugt, dass er ja selbst solche Verträge abgeschlossen hätte und hat mir diese sogar vorgelegt. Nun erfahre ich, dass diese provisionsfrei abgeschlossen wurden--demnach ist seine Rentabilität natürlich verbessert und mit meinem nicht vergleichbar. Ausserdem: ist das nicht auch eine Vorteilnahme und weiterhin sind mir Beschwerden seitens der Kollegen zu Ohren gekommen, dass mein Bankberater (Filialleiter) die Provisionen selbst eingesackt hat , statt weiter zu geben.
Wie soll ich nun vorgehen? Anzeigen? wo? Ombudsmann? Falle ich bei der Bank in Ungnade und Verträge werden mir nicht verlängert?
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  rebuero24 hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

es kann natürlich sein, dass die Bankberater hier Vergünstigungen haben und keine Provisionen zahlen müssen. Dass für den Bankberater der Abschluss fremder BSV aus Gründen der Provision interessant ist, steht außer Frage.

Allerdings dürfte hier der Zweck des BSV bei Vorzeigen seiner BSV im Vordergrund gestanden haben und zunächst im Fall der Provisionsfreiheit wohl keine Auswirkungen haben. Inwiewiet er ggf. andere Provisionen nicht weitergegeben hat, wäre weiter zu untersuchen.

Sie sollten sich daher zunächst über die Gepflogenheiten im Bankbereich, zB. beim Ombudsmann oder der bankaufsichtsrechtlichen Stelle informieren.

Normalerweise dürften solche Überprüfungen nicht negativ auf Sie zurückfallen, jedenfalls nicht bzgl. der Verträge. Subjektiv kann das vom Betroffenen dann natürlich anders empfunden werden.

Konnte ich Ihnen zunächst hilfreich antworten? Gerne stehe ich Ihnen weiterhin zur Verfügung. Über Ihre positive Bewertung freue ich mich.

Viele Grüße
Experte:  rebuero24 hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sehr geehrter Fragesteller,

bitte bewerten Sie meine Antwort positiv (Frage beantwortet – informativ und hilfreich – toller Service) damit die von Ihnen ausgelobte Vergütung gem. den Nutzungsbedingungen freigegeben wird. Da Sie keine weiteren Nachfragen gestellt haben, gehe ich davon aus, dass ich Ihre Frage hilfreich beantwortet habe.

Sollten Sie noch Nachfragen haben oder weitere Informationen benötigen, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Viele Grüße