So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 27434
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hey wie schaut es aus wenn mein zahnarzt zu mir sagt wir machen

Diese Antwort wurde bewertet:

Hey wie schaut es aus wenn mein zahnarzt zu mir sagt wir machen ihere zähne so weit es geht fertig was kosten frei ist wird gemacht und wenn kosten anfalle werden sie informirt vorher!

es sind keine kosten meiner meinung nach angefallen weil ich weder informiert wurde und auch nix unterschrieben habe !

jetzt bekomme ich eine rechnung von 180 €

??????????? lg
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.

Darf ich Sie höflich fragen:

Sind Sie gesetzlich oder privat versichert?

Mit freundlichen Grüßen


Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Kunde: hat geantwortet vor 4 Jahren.

gesetztlich !


es schaut so aus das hir steht das die summe 303,16 €war


und durch Vorleistung anderer kostenträger - 116,28 abgezogen sind


und ich jetzt noch 186,88 € zahlen soll



ich weiß nich ab das rechtens ist wenn sie mich nicht informormiert und meint das was wir machen zahlt die kasse das kostet sie nix und !!


jetzt das


Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank XXXXX XXXXX Anfrage.

Nein, der Zahnarzt kann hier nichts verlangen.

Der Zahnarzt muss Sie nachweisbar über die anfallenden Kosten, (etwa durch Erstellen eines Heil- und Kostenplanes aufklären.

Wenn zu befürchten ist, dass Sie als Patient selbst Kosten zu tragen könnten, besteht eine entsprechende Hinweispflicht des Arztes so zuletzt OLG Köln im Urteil vom 17.11.2004 - 5 U 44/04).

Bei dieser Aufklärungspflicht handelt es sich nach der Ansicht des OLG Köln um eine vertragliche Nebenpflicht des Zahnarztes nach § 241 BGB.


Also der Zahnarzt hätte Sie vor der Behandlung auf die entstehenden Kosten hinweisen müssen.

Er kann ohne diesen Hinweis keinerlei Gebühren von Ihnen verlangen. Dies gilt erst recht dann wenn er Ihnen zusichert, dass die Behandlun kostenfrei ist und er Sie dann sofort informieren würde, wenn Kosten entstehen.


Sie sollten also den Arzt anschreiben und mitteilen, dass er seine Hinweispflicht verletzt hat, beziehungsweise Ihnen Kostenfreiheit zugesichert hat. Teilen Sie mit, dass Sie aus diesen Gründen die Rechnung nicht begleichen werden.




Wenn Sie Rückfragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt
RASchiessl und weitere Experten für Verbraucherrecht sind bereit, Ihnen zu helfen.
Sehr geehrter Ratsuchender,

habe ich Ihre Fragen beantwortet?

Wenn ja, dann würde ich mich über eine positive Bewertung sehr freuen.


Ansonsten fragen Sie gerne nach!



Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt