So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an raschwerin.
raschwerin
raschwerin, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 16968
Erfahrung:  Rechtsanwalt
27582713
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
raschwerin ist jetzt online.

sehr geehrter RA, kann es sein, dass ich allein durch

Kundenfrage

sehr geehrter RA, kann es sein, dass ich allein durch die angabe meiner anschrift und meiner [email protected] einen auftrag erteilt habe? dass ich damit gleichzeitig deren bestellkonditionen akzeptiert habe? es handelt sich um einen infobrief "Crash Investor" vom " xxxxxxx AG, Bonn". deren kundenservice :[email protected] das abo, das sie mir unterschieben geht seit 24.7. 13... wurde anfang august abgebucht mit 167,23 Euro. ich habe dem widersprochen und jetzt bekam ich als mail von noreply eine Zahlungserinnerung. wie sollte ich mich verhalten? ich habe noreply widersprochen. vielen dank, xxxx

Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank XXXXX XXXXX Nutzung von Justanswer.

Gern beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Ein Vertrag vis Internet kann nur zustande kommen, wenn man ausdrücklich auf einen Button "kaufen" oder "bestellen" klickt.

War das bei Ihnen der Fall?
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

nein, nicht dass ich wüsste. es scheint, dass allein mit der angabe meiner anschrift u emailadresse zu einem auftrag kam... so schreiben sie mir jedenfalls in dem brief von heute

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Rechtlich kommt es zu keinem Auftrag.

Allerdings wird man versuchen, Ihnen dies so unterzujubeln.

Lassen Sie sich hier auf nichts ein und zahlen nichts.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

ist noreply ein inkassobüro?


 

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Nein.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

sie haben geschrieben, dass das abo im oktober gekündigt ist... aber ich soll auf keinen fall die summe wieder überweisen...? sie müssten mir den vertrag nachweisen, oder?

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ja das muss die Gegenseite nachweisen.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

soll ich dem brief von dem verlag widersprechen? kann ich sie, herr Raschwerin, denn noch einmal anschreiben? und wie komm ich an sie dran?

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Eigentlich muss man da gar nicht drauf reagieren.

Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

ich schätze die geben nicht so schnell auf und kommen evt mit inkasso.......und ich soll nicht reagieren...?


soll ich arauf bestehen, dass si mir nachweisen, dass ich auf einen bestellknopf gedrückt habe?


könnte ja auch sein, dass ich innerhalb irgendeiner zeit kündigen musste... gefangen haben sie mich auf jeden fall mit "gratis".. was tun ?

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Ja, das machen die immer so.

Sie können das aber dennoch getrost ignorieren.
Kunde: hat geantwortet vor 3 Jahren.

okay, dann bedanke XXXXX XXXXX sehr ...wie käme ich noch einmal an sie heran? zahle ich ihnen jetzt ...auch wenn es abgeschlossen ist, die 60 euro?

Experte:  raschwerin hat geantwortet vor 3 Jahren.

Sie können sich jederzeit wieder hier bei mir melden.

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht