So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten. Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an ClaudiaMarieSch...
ClaudiaMarieSchiessl
ClaudiaMarieSchiessl, Rechtsanwältin und Fachanwältin
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 17023
Erfahrung:  Zwei Fachanwaltstitel, 20 Jahre Anwaltserfahrung, Korrespondenzsprachen: deutsch und englisch
44859865
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
ClaudiaMarieSchiessl ist jetzt online.

Hallo, wann verjährt Vekehrsverstoss(Trunkenheitsfahrt mit

Kundenfrage

Hallo,
wann verjährt Vekehrsverstoss(Trunkenheitsfahrt mit 2,18 Promille).
Dieser liegt jetzt 10 Jahre zurück. Bekomme ich dann meinen Führerschein zurück?
Gepostet: vor 4 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  ClaudiaMarieSchiessl hat geantwortet vor 4 Jahren.
ehr geehrter Ratsuchender,


vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworten möchte:

Sie wollen sicher wissen, ob sie eine MPU machen müssen

Die Antwort ist ja , leider

Entscheidend ist hier die Tilgungsfrist für die Eintragung des Entzugs der Fahrerlaubnis im Verkehrszentealregister.

Bei Straftaten im Zusammenhang mit Alkohol beträgt diese 10 Jahre.


Leider beginnt diese Frist aber erst mit Neuerteilung der Fahrerlaubnis zu laufen, nicht schon mit Rechtskraft des Urteils.

Wurde eine Fahrerlaubnis nicht neu beantragt so beginnt die Frist nach 5 Jahren

Sie müssten also wenn Sie keine MPU machen wollen noch. 5 Jahre warten



Es tut mir sehr leid , dass ich Ihnen so eine schlechte Nachricht überbringen muss

Ich hoffe sehr , Sie nehmen mir das nicht persönlich übel

Wenn ich Ihre Frage beantwortet habe bitte ich um positive Bewertung

Wenn Sie noch Fragen haben bitte mit


DEM EXPERTEN ANTWORTEN


Stellen