So funktioniert JustAnswer:
  • Fragen Sie einen Experten
    Tausende Experten in über 200 Kategorien.
  • Erhalten Sie eine professionelle Antwort
    Per E-Mail oder sofortiger Benachrichtigung, während Sie auf unserer Website warten.
    Stellen Sie ggf. weitere Anschlussfragen.
  • 100%ige Zufriedenheit garantiert
    Bewerten Sie die erhaltene Antwort.
Stellen Sie Ihre Frage an RASchiessl.
RASchiessl
RASchiessl, Rechtsanwalt
Kategorie: Verbraucherrecht
Zufriedene Kunden: 26018
Erfahrung:  Langjährige Tätigkeit auf dem Gebiet des Zivilrechts
32916861
Geben Sie Ihre Frage in der Kategorie Verbraucherrecht hier ein
RASchiessl ist jetzt online.

Hallo, habe am 3.4.2012 ein Pedelec-Elektrorad für 799 Eur

Kundenfrage

Hallo,
habe am 3.4.2012 ein Pedelec-Elektrorad für 799 Eur bei einem ebay Händler gekauft.
Schon jetzt sind unreparierbare Schäden am Rahmen aufgetreten. Der Händler lehnt die Haftung ab unter der Begründung die Garantiezeit beträgt 6 Monate.
Ist dies rechtens und was kann ich tun?

vielen Dank XXXXX XXXXX und viele Grüße XXXXX XXXXX

Eckhard Studte
Gepostet: vor 3 Jahren.
Kategorie: Verbraucherrecht
Experte:  RASchiessl hat geantwortet vor 3 Jahren.
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ihr Händler hat Sie falsch informiert. Die gesetzliche Gewährleistungsfrist beträgt 2 Jahre (!)

Dies ergibt sich aus dem Gesetz nämlich aus § 438 I 3 BGB.

Sie haben daher die Möglichkeit einmal die (kostenlose) Reparatur nach § 439 BGB zu verlangen oder aber nach § 440 BGB vom Vertrag zurücktreten und sich den Kaufpreis wieder erstatten lassen.

Neben dem Rücktritt können Sie den Händler noch auf Schadensersatz in Anspruch nehmen, wenn Sie das neue Rad bei einem anderen Händler kaufen müssen und dafür dann mehr bezahlen müssen. Die Differenz zwischen dem alten und neuen Preis ist dann Ihr Schaden.




Wenn Sie weitere Fragen haben, dann fragen Sie gerne nach.

Ansonsten bitte ich Sie höflich meine Antwort positiv zu bewerten und damit das ausgelobte Honorar freizugeben.




Mit freundlichen Grüßen

Hans-Georg Schiessl
Rechtsanwalt

Ähnliche Fragen in der Kategorie Verbraucherrecht